traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Österreich

Fixkostenzuschuss II endlich beantragbar

Der Fixkostenzuschuss II wurde endlich durchgewunken – eine überlebensnotwendige Unterstützung für die heimischen Reisebüros. Die Anträge sind ab sofort via FinanzOnline für den Zeitraum ab September bis Juni 2021 möglich. Ab Dezember soll zudem ein erweiterter Fixkostenzuschuss möglich sein. 

"Keine Branche leidet stärker unter den Folgen der Coronakrise als der Tourismus und die Reisewirtschaft", sagt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. "Wir setzen daher alle Hebel in Bewegung, um die betroffenen Betriebe bestmöglich zu unterstützen. Der Fixkostenzuschuss gehört dabei zu den wichtigsten Instrumenten und hat sich bewährt. Diese Krise ist noch nicht vorbei, die Branche braucht weiterhin Hilfe. Umso wichtiger ist es, dass nun der Fixkostenzuschuss II mit bis zu 800.000 Euro via FinanzOnline beantragbar ist und die Unternehmen bei der Bewältigung ihrer laufenden Kosten unterstützt", so Köstinger. "Ab Dezember soll dann auch der erweiterte Fixkostenzuschuss bis zu drei Mio. Euro möglich sein. Ich weiß, wie schwierig die Verhandlungen mit der EU-Kommission diesbezüglich waren und sind. Finanzminister Gernot Blümel hat hier aber nicht lockergelassen und einen Weg gefunden, der das ermöglicht. Diese Maßnahme ist für viele Betriebe überlebenswichtig, um Ausfälle und teilweise drastischen Entfall ihrer Geschäftsgrundlage einigermaßen zu überstehen. Der Fixkostenzuschuss ersetzt laufende Kosten, wie etwa Miete, Pacht, frustrierte Aufwendungen, Versicherungsprämien oder Leasingraten."

Als "großen Erfolg" bezeichnet die Tourismusministerin, dass der Fixkostenzuschuss II mit der Aufnahme der frustrierten Aufwendungen vor allem auch den Reisebüros zu Gute kommt.

"Aufgrund der Pandemie und der Reisewarnungen bricht den Reisebüros seit Monaten die Geschäftsgrundlage weg. Mit der zweiten Phase des Fixkostenzuschusses haben wir die Unterstützung erreicht, sie sie dringend brauchen."

Zudem habe Österreich die Zusage der EU-Kommission für einen Fixkostenzuschuss bis zu drei Mio. Euro erhalten. Diese zusätzliche Unterstützung für die Betriebe soll noch im Dezember beantragt werden können.

Nähere und laufend aktuelle Informationen stehen unter www.sichere-gastfreundschaft.at zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige