Österreich

Der Weg in die sichere Sommersaison

Auf Einladung von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger findet am Mittwoch, den 28. April 2021, ein Gipfel der Tourismusminister/innen Österreichs und seiner Nachbarstaaten statt. Im Zentrum der Beratung werden die europaweite Einführung des Grünen Passes und die aktuellen Entwicklungen und Perspektiven für den sicheren Sommertourismus stehen.

Nach dem ersten europäischen Tourismusministergipfel ist der Austausch mit den Nachbarländern ein nächster wichtiger Schritt. Den nicht-EU-Staaten Schweiz und Liechtenstein kommt dabei ebenfalls eine große Bedeutung zu.

Denn für die Wiederherstellung sicherer Reisen und das Comeback des Tourismus ist eine enge Zusammearbeit und ein kontinuierlicher Austausch zwischen den Ländern – insbesondere unter den Nachbarstaaten – entscheidend. 

„Der Austausch mit unseren Nachbarstaaten ist uns extrem wichtig. Wir legen großen Wert auf diese enge Zusammenarbeit, auch um gemeinsam an der Wiederherstellung der Reisefreiheit zu arbeiten und das Comeback des Tourismus in allen Staaten zu ermöglichen.“, so die Tourismusministerin.

Viele Fragen seien noch offen, so u.a. wie die einzelnen Staaten ihre Öffnungen und auch Quarantänebestimmungen gestalten werden. Die österreichischen Rahmenbedingungen für die Wiederöffnung des Tourismus wurden bereits in der Öffnungskommission besprochen, jetzt gilt es die Maßnahmen mit den Nachbarstaaten zu besprechen. 

Der Grüne Pass wird dabei eine Schlüsselfunktion einnehmen. Das Europäische Parlament wird ebenfalls mit Mittwoch, den 28. April, das Mandat für die Trlogverhandlungen zum Grünen Pass annehmen. Der von den Tourismusministern geforderte Zeitplan mit Juni 2021 kann somit eingehalten werden. 

Bereits mit 19. Mai werden auch die Quarantänebestimmungen für Gäste in Österreich gelockert, die Einreise ist dann – abhängig vom Herkunftsland und den dortigen Inzidenzzahlen – unter bestimmten Rahmenbedingungen wieder möglich.

„Der Grüne Pass rückt immer näher: Auch auf europäischer Ebene wird mit Hochdruck an der Umsetzung gearbeitet. Der Zeitplan für die Rahmenbedingungen für die europaweite Umsetzung des Grünen Pass noch im Juni muss halten.“, ist Tourismusministerin Elisabeth Köstinger überzeugt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige