traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

ÖRV

„Die Reisebranche ist startklar!“

Der Österreichische Reiseverband (ÖRV) begrüßt die schrittweise Öffnung der Grenzen und appelliert an die Regierung, rasche Klarheit und Planungssicherheit für die Touristik zu schaffen. Die Reisebranche bereitet die Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten mit maximaler Sicherheit vor, das Interesse nach Reisemöglichkeiten steigt.

Die Nachfrage der Österreicherinnen und Österreicher nach Urlaubsreisen ist trotz der Corona-Pandemie ungebrochen.

„In den Reisebüros fragen die Kunden wieder verstärkt nach, wann, wohin und unter welchen Bedingungen sie reisen können. Vor allem jene, die bereits gebucht haben“, betont ÖRV-Präsident Dr. Josef Peterleithner. „Österreichs Reisebüros und Reiseveranstalter sind für eine rasche Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten bereit und sorgen in intensiver Abstimmung mit allen Leistungsträgern einer Pauschalreise für maximale Sicherheit sowie Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Gerade große, internationale Reiseveranstalter mit eigenen Hotels spielen hier bereits eine wichtige Vorreiterrolle.“

ÖRV begrüßt schrittweise Öffnung der Grenzen und wünscht sich klare Richtlinien

Der ÖRV begrüßt die schrittweise Öffnung der EU-Grenzen und appelliert an die Regierungsverantwortlichen, möglichst rasch für Klarheit bei den Durchführungsbestimmungen zu sorgen.

„Die Touristik hat sich bei Katastrophen oder politischen Unruhen stets als eine der flexibelsten und krisenerprobtesten Branchen bewiesen und wird daher auch jetzt wieder rasch, effizient und mit bestmöglichem Service für ihre Kunden da sein.“

Jedoch brauche es aufgrund des komplexen Systems zahlreicher involvierten Leistungsträger und Technologien von der Buchung der Kunden bis zum Start in den Urlaub eine gewisse Vorlaufzeit.

„Daher ist es wichtig, die Rahmenbedingungen rasch offen zu legen. Das betrifft nicht nur die österreichische Bundesregierung, sondern auch die Sicherheits- und Hygienerichtlinien in den Urlaubsländern. Der Kunde will auch wissen, welche Leistung ihm vor Ort zur Verfügung stehen kann und darf,“ betont Peterleithner.

In einem Erklärvideo hat der ÖRV die Komplexität der Pauschaltouristik veranschaulicht.

Organisierte Reisen haben gerade jetzt enorme Vorteile

Im Zusammenhang mit den erfreulichen Aussichten auf eine baldige Wiederaufnahme des Reiseverkehrs unterstreicht der ÖRV auch die enormen Vorteile, die eine organisierte Reise gerade in dieser Zeit der Pandemie hat:

„Reiseveranstalter bieten Sicherheit, Betreuung vor Ort, in jedem Fall garantierte Rückreise und im Bedarfsfall kundenfreundliche Umbuchungsmöglichkeiten“, so der ÖRV-Präsident. „Das sind alles wertvolle Aspekte einer Reise, die den Do-it-yourself-Buchern im Internet nicht geboten werden.“

Auch Österreich-Urlaub aus dem Reisebüro bieten hohen Kunden-Nutzen

Sicherheit, sorgfältig ausgewählte hochwertige Unterkünfte und qualifizierte Beratung – das sind laut Peterleithner auch die Vorteile, die die Reisebüros auch den Inlandsurlaubern bieten.

„Zahlreiche Reiseveranstalter haben ihre bestehenden Österreich-Angebote ausgebaut bzw. neue Produkte entwickelt, die Urlaubserlebnisse bieten, die die Österreicherinnen und Österreicher auf eigene Faust gar nicht oder nur mit viel Aufwand selbst realisieren können.“

Dazu gehören etwa Mehrwert-Pauschalen mit vielen inkludierten Extras oder Studienreisen mit hochqualifizierten Reiseleitern, die den Österreicherinnen und Österreichern das eigene Land aus neuen Blickwinkeln präsentieren.

Im Falle des Falles bleiben gestrandete Individualurlauber oft auf ihren Sorgen und Problemen sitzen, während Menschen, die im Reisebüro gebucht haben, bestmöglich umsorgt heimgebracht werden.

Peterleithner: „Das hat zuletzt auch die groß angelegte Rückholaktion der Österreicher gezeigt, an der die Reisebranche in Zusammenarbeit mit dem Außenministerium maßgeblich beteiligt war.“

Sommerurlaub im Ausland wird möglich sein

„Die Reisebranche steht unmittelbar vor dem Neubeginn“, ist der ÖRV-Präsident zuversichtlich. „Länder wie Deutschland, Tschechien und weitere Nachbarländer im Osten Österreichs, Kroatien, Zypern, einzelne griechische und spanische Inseln haben sich rasch auf die neue Situation eingestellt und größte Anstrengungen unternommen, die Corona-Gefahr einzudämmen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass es auch in diesem Sommer Reisen ins Ausland geben wird.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige