ÖBB

Erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert

„Jetzt haben wir es auch schwarz auf weiß“, sagte ÖBB-Vorstandsvorsitzender Andreas Matthä und nahm stolz die Auszeichnung zum österreichischen Leitbetrieb für die ÖBB entgegen. Als Leitbetriebe werden nach einem umfassenden Screening jene vorbildhaften Unternehmen ausgezeichnet, die einen nachhaltigen Unternehmenserfolg aufweisen, Innovation vorantreiben und sich zu gesellschaftlicher Verantwortung bekennen.

Monica Rintersbacher, Geschäftsführerin der Leitbetriebe Austria, überreichte das Zertifikat und freute sich „mit den ÖBB eines der bedeutendsten Unternehmen des Landes und einen der größten Arbeitgeber bei Leitbetriebe Austria willkommen heißen dürfen“. Rintersbacher begründete die Auszeichnung damit, „dass den ÖBB als Infrastrukturanbieter, der mit Güter- und Personenverkehr den Wirtschaftsstandort Österreich am Laufen hält und täglich tausende Pendler an ihre Arbeitsplätze bringt, eine besonders verantwortungsvolle Rolle zukommt. Nicht zuletzt tragen die ÖBB durch umweltfreundliche Bahntransporte ganz wesentlich zum Klimaschutz bei und unterstützen durch attraktive Pendlerfahrpläne die Reduktion des Individualverkehrs.“

Für Andreas Matthä bedeutet die Zertifizierung zum österreichischen Leitbetrieb in erster Linie eine Bestätigung des bisherigen Kurses. „Der Status des Leitbetriebes wird unsere Positionierung als attraktiver Arbeitgeber festigen und unsere Suche nach rund 9.000 neuen Mitarbeitern in den kommenden Jahren erleichtern. Die Zertifizierung durch Leitbetriebe Austria ist dabei ein wesentlicher Imagefaktor im Wettbewerb um die besten Köpfe. Angebote im Bereich Work-Life-Balance, Gesundheitsförderung & Prävention, berufliche Perspektiven und Entwicklungsangebote sowie attraktive Sozialleistungen sind dabei wesentliche Bestandteile unserer Personalstrategie.“

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Leider hat es wieder eine Airline getroffen: #JetAirways ist seit gestern am Boden. https://t.co/CYPEuwRInu

  2. Bei einem schweren #Busunglück auf der portugiesischen Insel #Madeira wurden mindestens 28 Menschen getötet und 22 verletzt.

  3. In #Pattaya, #Thailand, wurde der vor rund vier Monaten um umgerechnet rund 14 Mio. Euro neu aufgeschüttete… https://t.co/sg0H3tfAL1

  4. Am 21. April 2019 findet in der #Ukraine die Stichwahl der Präsidentenwahl statt. Mit erhöhten… https://t.co/qA7PNeWYr0

  5. Während der 45tägigen #Schließung der südlichen #Landebahn des Flughafens #Dubai DXB sollten Fluggäste prüfen, ob i… https://t.co/FBHgxWG1qt

  6. In der #Kathedrale #NotreDame in #Paris brennt es. Auf Bildern im französischen Fernsehen ist eine große Rauchsäule… https://t.co/mZeGVZIKIX

  7. Eurocontrol meldet, dass für 17. April 2019 ein zweistündiger Warnstreik der ungarischen Fluglotsen angekündigt wur… https://t.co/EsDCUVEVbj

  8. Der #Dubai International Airport schließt am 16. April 2019 seine südliche Landebahn für 45 Tage.

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed