Norwegian Cruise Line

Wiederaufnahme von US-Kreuzfahrten

Mit 07. August startete das neueste Schiff der Marke, die Norwegian Encore, von Seattle aus zu ihrer ersten Reise nach Alaska in See. 

Mit dem Erstanlauf der Norwegian Encore in Icy Strait Point, Alaska, feiert die Reederei die Rückkehr der Kreuzfahrten in den USA und zugleich die Premiere des neuen Wilderness Landing Pier. Der Pier, der in Zusammenarbeit zwischen der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NCLH) und der von den Ureinwohnern Alaskas betriebenen Huna Totem Corporation gebaut wurde, wurde am Dienstag, den 10. August 2021, in einer feierlichen Zeremonie gemeinsam mit der ersten von zwei geplanten Gondelanlagen, die ebenfalls Teil gemeinsamen Initiative sind, offiziell eröffnet.

Als autofreie Zone bietet das neue Wilderness Landing zusätzliche Wald- und Strandgebiete, in denen Besucher die Naturwunder des Reiseziels erkunden können. Mit der Eröffnung der neuen Hochgeschwindigkeits-Transporter-Gondel haben die Gäste einfachen Zugang zum ersten Pier von Icy Strait Point, Adventure Landing, wo sich die historische Lachskonservenfabrik aus dem Jahr 1912 und andere lokale Attraktionen befinden. Nach der Fertigstellung in diesem Sommer wird die Mountain Top Gondola die Gäste auf den Gipfel des Hoonah Mountain in 1.600 Metern Höhe bringen, wo kilometerlange neue Wanderwege und malerische Ausblicke auf sie warten.

Mit 23.040 Hektar Privatstrand und gemäßigtem Regenwald, die es zu erkunden gilt, bietet Icy Strait Point den Gästen die Möglichkeit, authentisches Alaska zu erleben. Die Insel bietet außerdem die am besten zugänglichen Plattformen zur Beobachtung von Braunbären im Südosten Alaskas, Walbeobachtung, Kajakfahren und die größte ZipRider-Seilrutsche der Welt. Nur eine Meile von der Gemeinde der Alaska-Ureinwohner in Hoonah entfernt, haben Reisende außerdem die Möglichkeit, bei einem Besuch von Icy Strait Point in die lokale Kultur einzutauchen und die Traditionen und Tänze der Ureinwohner kennenzulernen, Geschichten zu hören und Kochkurse zu besuchen.

"Seit der Gründung von Icy Strait Point haben wir uns bemüht, die Bedürfnisse unserer indigenen Gemeinschaft in Alaska mit denen der wachsenden Kreuzfahrtindustrie in Einklang zu bringen", sagte Russell Dick, Vorstandsvorsitzender der Huna Totem Corporation. "Wir sind Norwegian Cruise Line dankbar, dass sie an unsere Vision geglaubt haben, und wir hoffen, dass unser nachhaltiges Modell den Weg für eine positive Entwicklung der Kreuzfahrtindustrie in Alaska bereiten kann."

Im Laufe der Woche wird die Norwegian Encore zum ersten Mal Juneau und Ketchikan in Alaska anlaufen, bevor sie nach Seattle zurückkehrt und ihre Saison mit einwöchigen Fahrten nach Alaska bis zum 16. Oktober 2021 fortsetzt.

www.ncl.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige