Norwegian Cruise Line

Norwegian Prima verlässt Trockendock 

Das erste Schiff der neuen Prima-Klasse, die Norwegian Prima, wurde aus dem Trockendock der Financtieri-Werft in Marghera zu Wasser gelassen. Zur Feier des Meilensteins wurde in einer traditionellen maritimen Zeremonie, eine Gedenkmünze in den Stahlkörper der Norwegian Prima eingeschweißt.

Mit dem Ausdocken sind die Außenarbeiten und der Anstrich der Norwegian Prima abgeschlossen. Im Sommer 2022 soll das Schiff offiziell an die Reederei übergeben werden.

"Das Float Out eines Schiffes ist immer ein bedeutender Meilenstein in der Bauphase", sagte Harry Sommer, Präsident und Chief Executive Officer von NCL. "Unser achtzehntes Schiff, die Norwegian Prima, ist das erste Schiff unserer neuen Prima-Klasse und markiert den Beginn eines neuen, aufregenden Kapitels für unser Unternehmen.“

Die Norwegian Prima ist das erste von sechs Schiffen der Prima-Klasse, der ersten neuen Schiffsklasse der Reederei seit fast zehn Jahren. Mit einer Länge von 295 Metern, einer Bruttoraumzahl von 124.500 und einer Kapazität von 3.215 Gästen bei Doppelbelegung bietet das Schiff weitläufige Bereiche, viel Platz auf dem Außendeck sowie geräumige Kabinen, ein modernes Design und eine Vielzahl neuer Erlebnisse für die Gäste.

Zudem wartet das Schiff mit zahlreichen Premieren auf, unter anderem dem Ocean Boulevard, der neugestalteten Flaniermeile, bei der die Fläche verdoppelt wurde und nun eine noch größere Vielfalt an Erlebnissen und Restaurantoptionen zur Auswahl bietet. Der Ocean Boulevard, der sich auf Deck 8 befindet, erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 4.000 m² über das gesamte Deck. Gäste können um das gesamte Schiff herumgehen, im Freien speisen oder an zahlreichen Aktivitäten teilnehmen, wie am Infinity Beach entspannen, der mit zwei Infinity-Pools ausgestattet ist, oder auf den beiden durchsichtigen Oceanwalk-Glasbrücken über dem Wasser spazieren. 

Mit der Indulge Food Hall hat Norwegian Cruise Line die erste gehobene Open-Air-Food Hall der Marke an Bord eingeführt. In elf verschiedenen Einrichtungen werden Gästen eine Vielzahl an Menüs aus verschiedensten kulinarischen Richtungen sowie eine Auswahl an Innen- und Außensitzplätzen angeboten. Drei weitere Restaurants, Onda By Scarpetta, Los Lobos und The Local Bar & Grill, verwöhnen Gäste zusätzlich. 

The Haven by Norwegian™ wurde auf der Norwegian Prima zum exklusivsten und zentral gelegensten Suitenkomplex der Reederei ausgebaut. Auf acht Decks mit Suiten und Gemeinschaftsbereichen bietet der Schiff-im-Schiff-Komplex, zu dem man nur mit Schlüsselkarte Zutritt hat, den Gästen private Annehmlichkeiten, spezielle Services und luxuriöse Unterkünfte an Bord. Zum ersten Mal liegen alle 107 Haven-Suiten am Heck (dem hinteren Teil des Schiffes), in unmittelbarer Nähe zu privaten Aufzügen, die ausschließlich für The Haven-Gäste reserviert sind. Der Haven Courtyard auf der Norwegian Prima wurde in ein weitläufiges Haven Sundeck umgewandelt, das einen neuen Infinity-Pool mit Blick auf das Kielwasser des Schiffes und einen neuen Außen-Spa-Bereich mit einer gläsernen Sauna und einem Abkühlraum bietet.

Ab Sommer 2022 wird die Norwegian Prima Nordeuropa anlaufen. Vom 17. August bis 13. September 2022 wird sie eine Reihe von achttägigen Reisen ab Amsterdam (Niederlande) und Kopenhagen (Dänemark) anbieten, auf denen die Gäste die Möglichkeit haben, Nordeuropa, die Norwegischen Fjorde und die baltischen Regionen zu erkunden. Im Herbst und Winter wird die Norwegian Prima ab New York, Galveston (Texas), Miami und Orlando (Port Canaveral, Florida) eine Vielzahl von Kreuzfahrten zu den Bermudas und in die Karibik anbieten und dabei auch Harvest Caye, die private Resort-Destination der Reederei in Belize, sowie NCLs Privatinsel Great Stirrup Cay auf den Bahamas anlaufen.

www.ncl.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige