Norbert Hofer

Kein Versprechen zur Flugabgabe

Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) ist zwar persönlich für die Abschaffung der Flugabgabe, will aber diesen Schritt nicht zusagen. "Natürlich wäre es mir persönlich am liebsten, wenn wir gar keine Flugabgabe hätten – das ist aber eine Frage, die auch im Finanzministerium zu klären sein wird." Er könne eine Streichung nicht versprechen, sagte er im Gespräch mit "austrian aviation net".

Die Gebührenpolitik der Austro Control werde überprüft, "ich möchte schon, dass es hier nicht wesentlich teurer ist als in den angrenzenden Ländern", so Hofer. Klar positionierte er sich zum Bau der dritten Piste am Flughafen Wien: "Die dritte Piste kommt", sagte der Minister. Die Regierung werde auf raschere Genehmigungsverfahren achten.

Beim Verkauf der NIKI an den ehemaligen Airlinegründer Niki Lauda und seine Laudamotion habe das Verkehrsministerium nur die Landerechte gesichert. "Wir haben keinen Einfluss darauf genommen – und hätten wir gar nicht können – wer den Zuschlag bekommt." Dass das Unternehmen nun zu 75 % an die irische Ryanair geht, sieht Hofer gelassen. Auch die AUA stehe im Eigentum der deutschen Lufthansa und sei doch "ein Unternehmen, das in Österreich wirkt und hier mit ihrer rot-weiß-roten Heckflosse aktiv ist. Wesentlich ist also, wo der Standort ist und ob es Arbeitsplätze gibt." Angesichts des Preiskampfes unter Billigfliegern sei es strategisch eine gute Entscheidung gewesen, die Partnerschaft mit Ryanair einzugehen.

Angesichts des Luftverkehrsabkommens mit Bangladesch soll sich der bilaterale Flugverkehr entwickeln, "ich bin sehr zuversichtlich", sagte Hofer. Er selber "fliege, wenn es sich ausgeht, einmal pro Woche selbst. Also ja, mein Herz schlägt trotz des schweren Absturzes und der Folgen dafür". Auch mit Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) verstehe er sich nicht zuletzt wegen der Fliegerei gut: "Er ist ebenfalls flugaffin und hatte als junger Mann die Idee, Pilot zu werden", so Hofer.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige