Nachruf

Arik Brauer

Der Flughafen Wien ist vom Ableben des österreichischen Künstlers Arik Brauer tief betroffen. Arik Brauer war eine Ausnahmepersönlichkeit, die nicht nur mit ihrem vielfältigen künstlerischen Wirken die österreichische Kultur sehr bereichert hat, sondern Zeit ihres Lebens dem Land immer ein mahnendes Gewissen war.

Mit den Erfahrungen des Antisemitismus während der NS-Zeit aufgewachsen hat Brauer trotzdem Optimismus und Lebensfreude ausgestrahlt und stets seine Stimme für die Kunst, vor allem aber für Toleranz und Menschlichkeit erhoben und damit wesentlich zur selbstkritischen Auseinandersetzung der Republik mit Vergangenheit und Gegenwart beigetragen.

Der Flughafen Wien stand zuletzt mit Arik Brauer in enger Kooperation. Bis kurz vor seinem Ableben arbeitete der Künstler im Auftrag der Flughafen Wien AG an einem Denkmal, das an die Opfer des Konzentrationslagers, welches während der NS-Herrschaft auf dem Flughafen-Areal bestanden hat, erinnern wird. Die künstlerischen Arbeiten konnten durch Arik Brauer noch vor seinem Ableben abgeschlossen werden. Sobald es die Corona-Bedingungen zulassen, wird die von Arik Brauer gestaltete Gedenkstätte im Rahmen einer feierlichen Enthüllung vorgestellt und an die Öffentlichkeit übergeben werden.

„Das Ableben von Arik Brauer trifft uns sehr. Österreich verliert mit ihm eine wichtige Persönlichkeit, die nicht nur als Künstler, sondern auch als wichtiger Fürsprecher von Toleranz und demokratischer Werte, dieses Land geprägt hat. Wir haben seine stets fröhliche, aber auch engagierte, kritische und versöhnliche Haltung überaus geschätzt. Unsere tröstenden Gedanken gelten nun vor allem seiner Familie.“, halten die Vorstände der Flughafen Wien AG, Mag. Julian Jäger und Dr. Günther Ofner, fest.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige