MSC & Fincantieri

Neues Terminal im PortMiami

Die MSC Group und Fincantieri gaben die Pläne für den Bau eines neuen, hochmodernen Terminals im PortMiami bekannt. Das neue Terminal wird bis zu drei Schiffe der neuesten Generation gleichzeitig und damit bis zu 36.000 Passagiere pro Tag abfertigen können.

Das neue Terminal entspricht einer Investition von rund 350 Millionen Euro und wird aus einem mehrstöckigen Hauptgebäude bestehen, wo bis zu drei Schiffe gleichzeitig abgefertigt werden können. Das entspricht bis zu 36.000 Reisenden täglich. Die Baumaßnahmen sollen bis Dezember 2023 abgeschlossen sein.

Mit dem neuen Terminal können auch die größten Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises aufgenommen werden, u.a. das neueste Flaggschiff, die MSC Seashore, die noch in diesem Jahr von Miami aus in See stechen wird, sowie die zukünftigen LNG-betriebenen World-Class-Schiffe der Reederei. Landstromanschlüsse ermöglichen die dort eingesetzten Schiffe am Liegeplatz an das lokale Stromnetz anzuschließen. 

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman der Kreuzfahrtsparte der MSC Group, sagte: „Seit mehr als 35 Jahren ist die MSC Group als eines der weltweit führenden Unternehmen in der Containerschifffahrt sowie als Terminalbetreiber für Fracht und Passagiere ein wichtiger Partner für die US-Wirtschaft. Dabei war insbesondere Miami schon immer ein wichtiges Drehkreuz für beide Bereiche. Das neue MSC Terminal am PortMiami festigt unsere Gesamtpräsenz in diesem wichtigen, maritimen Zentrum.

Es wird sowohl Stil wie auch Komfort für alle Passagiere ausstrahlen, die durch diese ‚Kreuzfahrthauptstadt‘ der Welt reisen. Darüber hinaus wird es als Plattform dienen, um die Expansion unserer Kreuzfahrtsparte in der Region und in der Karibik für die kommenden Jahre zu fördern. Es wird uns auch erlauben, dort einige unserer modernsten und umweltfreundlichsten Schiffe einzusetzen, die zusammen mit unseren anderen Investitionen in den USA unser Engagement für den lokalen Markt, unsere Handelspartner und Gäste repräsentieren." 

Neben hochmodernen Einrichtungen für die Passagierabfertigung wird das neue Terminalgebäude auch Büroflächen, ein mehrstöckiges Parkhaus für mindestens 2.400 Fahrzeuge und eine neue Straßenverbindung umfassen. 

Zudem werden zwei neue Docks mit einer Gesamtlänge von 750 Metern gebaut. Der Bezirk Miami-Dade wird einen dritten Liegeplatz bauen. Das Projekt sieht auch den Bau der zugehörigen Küsteninfrastruktur vor, einschließlich Wasserversorgungsstationen und vier Decks zum Einschiffen der Passagiere.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige