MSC Cruises

Tunesien als neue Destination im Mittelmeer

MSC Cruises nimmt Tunesien mit dem Hafen von La Goulette bei Tunis in das Mittelmeer-Programm für den Sommer 2022 auf.

Der tunesische Tourismusminister Habib Ammar und der Verkehrsminister des Landes, Foued Ben Othman, trafen Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises und Gianni Onorato, CEO der Reederei, in der Genfer Firmenzentrale, um die geplanten Reisen der MSC Opera für das nächste Jahr zu besprechen. Nach den aktuellen Planungen wird das Schiff den Hafen von La Goulette zwischen April und Oktober 2022 insgesamt 27-mal anlaufen.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman, MSC Cruises, sagte: „Tunesien ist ein wunderschönes und gastfreundliches Land, das eine besondere Bedeutung für die gesamte MSC Group hat: für unsere Frachtschiffe, Fähren und Kreuzfahrtschiffe. Ich habe keinen Zweifel daran, dass La Goulette in unserem Mittelmeer-Programm im nächsten Sommer für die Routen der MSC Opera eine große Bereicherung für viele unserer Gäste sein wird. Es gibt dort so viel zu erleben, etwa das UNESCO-Weltkulturerbe Karthago, das charmante und malerische Dorf Sidi Bou Said sowie die Medina (Altstadt) von Tunis mit ihren zahlreichen Denkmälern, Palästen, Moscheen und Brunnen."

MSC Cruises und das tunesische Tourismusministerium vereinbarten außerdem, künftig gemeinsam insbesondere in Italien, Frankreich und Deutschland daran zu arbeiten, dass die Attraktivität Tunesiens mit Kreuzfahrten als bevorzugte Reiseoption gefördert wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige