MSC Cruises

MSC Seaside ab Mai im Mittelmeer unterwegs

Die MSC Seaside begleitet die MSC Grandiosa ab dem 01. Mai im Mittelmeer mit einer neuen Kreuzfahrtroute. Die MSC Grandiosa verlängert ihre aktuelle Route im westlichen Mittelmeer bis Ende Mai. 

MSC Cruises setzt die MSC Seaside erstmals seit ihrer Indienststellung 2017 im Mittelmeer ein. Das Schiff wird ab dem 01. Mai die MSC Grandiosa begleiten. Die neue Route mit 7-Nächte-Kreuzfahrten umfasst Anläufe in Genua, Valetta, Civitavecchia sowie zum ersten Mal in Syrakus auf Sizilien und Tarent in Apulien. Die Einschiffung wird in allen italienischen Häfen möglich sein.

Universelle Corona-Tests bei der Einschiffung sowie während der Kreuzfahrt, wöchentliche Corona-Tests der Crew, Abstandsregeln (Social Distancing), das Tragen von Masken in öffentlichen Bereichen, Landausflüge mit Schutzkonzept sowie weiter verbesserte Desinfektions- und Reinigungsverfahren gehören dabei zum Bordalltag. 

Die derzeitige Reiseroute der MSC Grandiosa wird bis Ende Mai verlängert. Das Schiff läuft die italienischen Häfen Genua, Civitavecchia, Neapel und Palermo sowie Valetta auf Malta an.

Die Reiserouten der Schiffe MSC Seaside und MSC Grandiosa sind derzeit für Einwohner der Schengen-Länder sowie von Bulgarien, Kroatien und Rumänien verfügbar.

Eine brandneue Route

Für jede der beiden neuen Destinationen, die die MSC Seaside bald ansteuert, bietet MSC Cruises eine Reihe von Landausflügen an.

Der sizilianische Hafen von Syrakus gibt sein Debüt bei MSC Cruises. Die Gäste erwartet eine Auswahl an Landausflügen mit historischen und archäologischen Stätten, darunter das griechische Theater von Syrakus – eines der größten in der griechischen Welt und das größte, das je auf Sizilien gebaut wurde. Man kann in die wunderschöne Landschaft und die barocken Städte eintauchen, in denen auch die Serie „Commissario Montalbano“ gedreht wurde. Wer die perfekten Panoramen sucht, kann den größten Vulkan Europas – den Ätna – mit einer unvergesslichen Aussicht und die antike Pracht des schönen Taormina erleben.

Tarent in Apulien bietet etwas ganz Besonderes für diejenigen, die einen Tag zum Entspannen und Erholen suchen. Gäste können die Altstadt von Tarent entdecken, die mit ihren verwinkelten Gassen und Dutzenden von Kirchen und Palästen voller Charme ist. Das Nationale Archäologiemuseum von Tarent (MArTA) zeigt die Geschichte Süditaliens und die Wurzeln seiner Kultur, unter anderem anhand einer Vielzahl von historischen Gegenstände. Ebenso zu erkunden gibt es das UNESCO-Weltkulturerbe Alberobello, eine Stadt, die für ihre als „Trulli“ bekannten Kalksteinhäuser berühmt ist. Oder die Gäste besuchen wunderschöne Barockstädte wie Martina Franca oder die mittelalterliche Stadt Grottaglie, die für ihr Keramik-Kunsthandwerk bekannt ist.

Weitere Aktualisierungen von Kreuzfahrt-Routen

Aufgrund der verzögerten Wiederverfügbarkeit bestimmter Häfen in Europa hat MSC Cruises auch die Reiserouten für den Beginn der Sommersaison aktualisiert. Im westlichen Mittelmeer werden alle anderen Routen für April und Mai Corona-bedingt abgesagt, wobei die Kreuzfahrten ab Juni wie geplant wiederaufgenommen werden. Ebenso werden die Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer für April storniert. Ab Mai werden die Kreuzfahrten dort aber wiederaufgenommen.

In Nordeuropa werden alle Routen im April Corona-bedingt abgesagt.

In der Karibik werden alle Routen bis zum 31. Mai gestrichen.

Gäste, die von diesen Änderungen betroffen sind, können auf eine andere Kreuzfahrt umbuchen – einschließlich der MSC Seaside und MSC Grandiosa im Mittelmeer – und sollten sich bei ihrem Reiseberater über spezifische Updates für ihr Schiff erkundigen oder die Website von MSC Cruises besuchen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige