MSC Cruises

Ganzjährig Abfahrten ab New York

MSC Cruises bietet erstmals ganzjährig Reisen ab New York an. Die beliebte US-Metropole wird der neue Heimathafen sein. 

Ab April 2023 wird die MSC Meraviglia im "Big Apple" anlegen und das ganze Jahr über  Kreuzfahrten in die Karibik, nach Bermuda, Neuengland und Kanada unternehmen. Viele der Kreuzfahrten ab New York werden auch die Privatinsel Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas anlaufen. Die Reisen richten sich insbesondere an internationale Gäste, die ganzjährig die sehr gute Fluganbindung ab/bis New York nutzen können. Buchungen sind ab sofort möglich.

MSC Cruises stärkt mit dem Einsatz des Schiffes im Heimathafen New York die Präsenz am nordamerikanischen Markt. Das Angebot ergänzt die große Auswahl an Schiffen und Routen ab Miami und Port Canaveral/Orlando in Florida und bietet Gästen die Möglichkeit, ihren Urlaub mit einem Aufenthalt in New York vor oder nach der Kreuzfahrt zu verlängern.

Die Reiserouten wurden so zusammengestellt, dass die Reederei die geografische Flexibilität New Yorks nutzen kann, damit Gäste im Frühjahr und Winter die Sonne in der Karibik genießen, im Sommer die Bermudas besuchen oder im Herbst die atemberaubende Natur Kanadas kennenlernen können.  

Die MSC Meraviglia bietet verschiedene Reiserouten mit sechs bis elf Nächten. Höhepunkte der Karibik-Routen mit sieben oder acht Nächten, sind Anläufe auf den Bahamas in Nassau und auf Ocean Cay, der Privatinsel von MSC Cruises. Auf den Bermuda-Routen mit sechs Nächten und drei Tagen bezaubert ein Aufenthalt in King's Wharf, kombiniert mit einigen entspannten Tagen auf See. Die Nordrouten mit zehn oder elf Nächten führen nach Boston (Massachusetts), Portland (Maine), Charlottetown (Prince Edward Island), Halifax und Sydney (Nova Scotia) sowie Saint Johns (New Brunswick). Die 11-Nächte-Routen beinhalten einen zusätzlichen Stopp in Newport, Rhode Island.

msccruises.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige