Fraport

Gewinn dank Passagierrekordzahlen

Ein neuer Rekord an Passagierzahlen am Flughafen Frankfurt und Zuwächse an seinen internationalen Airports haben beim Flughafenbetreiber Fraport für starkes Wachstum gesorgt. Der Umsatz stieg von Juli bis September um 16 % auf 1,01 Mrd. Euro, wie das Unternehmen mitteilte.

Der operative Gewinn (Ebitda) legte um acht Prozent auf 419 Mio. Euro zu, und das Nettoergebnis erhöhte sich um 15 % auf 237 Mio. Euro. Fraport übertraf damit die Markterwartungen.

Von Jänner bis September nutzten 53 Mio. Fluggäste den größten deutschen Airport, das waren gut acht Prozent mehr. Das ließ bei Fraport die Flughafenentgelte sowie Einnahmen aus Sicherheitsleistungen und Parkgebühren sprudeln. Da der starke Andrang in diesem Jahr aber die Infrastruktur bei den Sicherheitskontrollen überlastete, musste Fraport mehr Personal einstellen und zusätzliche Kontrollspuren einrichten. Die steigenden Kosten bremsten das Ergebniswachstum und sorgten mit dafür, dass die frei verfügbaren Mittel bis Ende September auf 82 Mio. Euro schmolzen im Vergleich zu 388 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. "Das starke Wachstum in diesem Jahr hat die gesamte Branche und auch uns in Frankfurt vor Herausforderungen gestellt", erklärte Fraport-Chef Stefan Schulte. Alle Beteiligten arbeiteten intensiv daran, die Pünktlichkeit und Verlässlichkeit im Luftverkehr wieder zu erhöhen.

Der Vorstand bekräftigte seine Jahresziele eines Ebitda von bis zu 1,11 Mrd. Euro und eines Nettogewinns von 430 Mio. Euro. Nach neun Monaten betrug das Ebitda bereits 880 Mio. Euro, das Konzernergebnis stieg um gut zehn Prozent auf 378 Mio. Euro.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. RT @_austrian: Going to work is always a breeze when you love what you do! Flight attendant Anna clearly has found her passion in flying -…

  2. Wer auf die #Philippinen reist, sollte sich gegen Stechmücken schützen. Nach Informationen des Centrums für Reiseme… https://t.co/DdgRV9OTk0

  3. Aufgrund des angekündigten #Generalstreiks in #Frankreich mit Beteiligung der Fluglotsen am von 18. bis 20.03.2019,… https://t.co/sj0U4iVaXH

  4. Der #Flughafen #Wien begrüßt die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes zur 3. Piste.

  5. Das ausgelassene Treiben auf #Mallorca wird immer strenger reguliert. Ein neuer Maßnahmenkatalog gegen… https://t.co/zv0MoL46cc

  6. Passagiere am #Flughafen #Amsterdam #Schiphol müssen ab 12.30 Uhr mit #Streiks des Sicherheits- und des Abfertigungspersonals rechnen.

  7. Die #Blackbox-Daten der beiden abgestürzten #Flugzeuge des Typs #Boeing B737 Max 8 von #Ethiopian Airlines und Lion… https://t.co/i1eVD9BLNM

  8. RT @_austrian: CEO @AHoensbroech: "On our Vienna hub we will experience a 10% growth due to the fleet changeover from Dash to Airbus." #aus

  9. RT @AfrikyaTN: yet another festive atmosphere in central #Tunisia, by a summer #night, vibrating under its #symphony within the #Amphitheat

  10. Zum Frühjahr #2021 wird #SWISS auf ihren Langstreckenflügen eine #Premium #Economy #Class anbieten.

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed