Mauritius

Reiseprotokoll für Geimpfte gelockert

Mauritius lockert mit steigendem Impffortschritt die Reiseprotokolle für geimpfte Reisende.

Ab 01. September müssen geimpfte Gäste nur mehr sieben statt 14 Tage in einem sogenannten „Resort Bubble“-Hotel verbringen, bevor Sie mehr vom Paradies im Indischen Ozean entdecken können.

Auf Mauritius sind bereits 56 % der Bevölkerung vollständig geimpft, 63 % haben zumindest die erste Dosis erhalten. Eine vollständige Öffnung der Grenzen wird für den 01. Oktober angestrebt. Dann können internationale Reisende die Insel wieder ohne Einschränkungen entdecken. Voraussetzung dafür ist ein negativer PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde. 

Flugkapazitäten aus Europa und dem Nahen Osten werden derzeit von Air Mauritius, Emirates, Turkish Airlines, Air France, Kenya Airways und British Airways angeboten.

Internationale Besucher können ihren “Resort Bubble”-Urlaub entweder über Reiseveranstalter oder direkt bei den Hotels buchen. Nicht geimpfte Reisende müssen eine 14-tägige Quarantänezeit in einem ausgewiesenen Quarantäne-Hotel absolvieren. Die zugelassenen „Covid-19-safe“ Resorts sind auf www.mauritiusnow.com gelistet.

Alle Informationen zu den Einreisebestimmungen und Sicherheitsprotokollen finden sich unter www.mauritiusnow.com.

www.tourism-mauritius.mu/de
www.facebook.com/de.mauritius
www.instagram.com/mauritius.tourism_de

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige