Mauritius

Öffnung ab Oktober

Ab dem 01. Oktober hebt Mauritius die Quarantäneanforderungen für vollständig geimpfte Besucher auf. 

Einzige Voraussetzung bleibt die Vorlage eines negativen PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor dem letzten Abflug durchgeführt wurde sowie eine Krankenversicherung, die eine Behandlung im Falle einer Covid-19-Erkrankung abdeckt.

Alle Passagiere müssen die Gesundheitsformulare vor oder während des Fluges nach Mauritius ausfüllen. Dazu gehören das Formular zur Feststellung des Aufenthaltsortes des Passagiers und das Formular zur Selbstauskunft über den Gesundheitszustand. Die ausgefüllten Formulare werden bei den Beamten der Einwanderungs- und Gesundheitsbehörde bei Ankunft am Flughafen von Mauritius abgegeben.

Bei Hotelaufenthalten ist ein Antigentest bei der Ankunft im Hotel (Tag 0) und erneut am fünften Tag verpflichtend. Gäste können die Insel aber bereits erkunden, nachdem der Antigentest am Anreisetag (Tag 0) negativ ausgefallen ist. Alle anderen Besucher, die in einer Villa, einem Bungalow, einem Gästehaus, einem B&B oder einer Privatunterkunft auf der Insel übernachten, müssen bei ihrer Ankunft am Flughafen (Tag 0) einen PCR-Test durchführen. Am fünften Tag des Urlaubs muss ein Antigen-Selbsttest gemacht werden. Auch diese Gäste können die Insel erkunden, nachdem sie ein negatives Ergebnis des PCR-Tests an Tag 0 erhalten haben.

Alle nicht geimpften Reisenden müssen weiterhin eine 14-tägige Quarantäne in einem zugelassenen Hotel mit regelmäßigen Tests absolvieren, bevor sie die Insel frei erkunden können.

Weitere Infos zu den Einreisebestimmungen unter www.mauritiusnow.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige