Malediven

Kein PCR-Test mehr für vollgeimpfte Gäste

Die Malediven kündigen neue Einreiseerleichterungen für vollständig geimpfte Reisende an, aber auch nicht vollständig immunisierten Gästen steht das Traumziel im Indischen Ozean mit negativem PCR Test offen. 

Die Malediven waren eines der ersten Reiseziele, das sich im Sommer 2020 wieder für den internationalen Tourismus öffnete. Benötigen bis dato alle Reisenden, unabhängig des individuellen Impfstatus, einen negativen COVID-19 PCR-Test, der nicht älter als 96 Stunden zum Zeitpunkt der Einreise sein darf, wird die Einreise nun für vollgeimpfte Gäste vereinfacht.  

Denn sie benötigen – so sie mit den vorgeschriebenen Dosen eines von der Weltgesundheitsorganisation zugelassenen Impfstoffes immunisiert sind – zur Einreise auf die Malediven keinen negativen PCR-Test mehr. Die letzte Impfdosis muss mindestens 14 Tage vor Einreise zurückliegen, der Vorweis einer Booster-Impfung ist nicht notwendig. Touristen, die auf sogenannten „Local Islands“ übernachten, benötigen bei der Abreise ebenfalls keinen negativen COVID-19 Test mehr. Sollten Reisende verschiedene Resorts während ihrer Reise besuchen, besteht die Möglichkeit, dass die individuellen Resorts beim jeweiligen Wechsel einen negativen PCR-Test erforderlich machen. Dies obliegt den jeweiligen Richtlinien der Resorts.

  • Auch nicht vollständig geimpfte Personen können weiterhin auf die Malediven reisen, müssen jedoch wie bisher bei der Einreise einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 96 Stunden ist, vorweisen. Kinder, die jünger als ein Jahr sind, sind von dieser Regelung ausgenommen.
  • Alle Passagiere, unabhängig des Impfstatus, müssen binnen 48 Stunden vor der Abreise das IMUGA Gesundheitsformular online ausfüllen.
  • Alle Passagiere die nicht mit einem Touristenvisum einreisen, müssen weiterhin und bis auf weiteres einen PCR-Test zwischen dem dritten und fünften Tag nach ihrer Ankunft auf den Malediven durchführen.
  • Reisende werden bei Ankunft auf den Malediven nicht unter Quarantäne gestellt. Sollten Passagiere jedoch Symptome aufweisen, wird ein PCR-Test vorgenommen, dessen Kosten selbst zu tragen sind. Zudem ersuchen die lokalen Behörden, die App „TraceEkee“ – verfügbar auf Google Play sowie im AppStore - am Smartphone zu installieren. 

Weitere Informationen zur Einreise sind auf der Webseite des Tourismusministeriums sowie der IMUGA erhältlich.

Positive Entwicklung

2021 begrüßten die Malediven mehr als 1,3 Mio. Reisende aus aller Welt. Mit bislang über 251.339 Touristen startet auch das Jahr 2022 vielversprechend. Deutschland befindet sich auf Marktrang vier der wichtigsten Quellmärkte, auch die Schweiz und Österreich sind derzeit in den Top-10 Märkten gelistet. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer erhöhte sich im Durchschnitt und im Vergleich zu 2019 (zwischen drei und sechs Tage) im vergangenen Jahr auf sieben bis acht Tage.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige