traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Lufthansa Group

Start der Grundausbildung für Piloten

Die Lufthansa Group nimmt die Ausbildung von Piloten für die zum Konzern gehörenden Fluggesellschaften wieder auf: Unter der Marke „European Flight Academy“ bietet Lufthansa Aviation Training GmbH ab sofort einen Ausbildungsgang auf hohem Qualitätsniveau, mit dem Ziel, erfolgreichen Absolventen die Tür zum Cockpit einer Konzernfluggesellschaft zu öffnen. Der Weg zum Start an der European Flight Academy beginnt mit einem zweistufigen Auswahlverfahren, das für alle Bewerberinnen und Bewerber einheitlich abläuft. Die anschließende rund 21-monatige Ausbildung ist optimal auf die flugbetrieblichen Anforderungen der Lufthansa Group Airlines zugeschnitten und sichert über den gesamten Konzern hinweg ein einheitlich hohes Qualitätsniveau. Wer die knapp zweijährige fliegerische Grundausbildung erfolgreich abschließt, hat beste Aussichten auf eine Cockpitkarriere bei den Flugbetrieben der Lufthansa Group, bei denen Bedarf besteht. 23 Nachwuchspiloten wurden derweil für Austrian Airlines ausgewählt, um am 2. Februar in Bremen den theoretischen Teil der Ausbildung zu beginnen. Der erste Trainingsflug wird voraussichtlich im August 2017 in Goodyear in den USA stattfinden. Weitere 24 Teilnehmer wurden bereits für den Aprilkurs ausgewählt. Für den August-Kurs bzw. weitere Kurse im Jahr 2018 werden noch Schülerinnen und Schüler gesucht. Die Ausschreibung richtet sich an Männer und Frauen sowohl mit (sogenannte Ready Entries) wie auch ohne Flugerfahrung (sogenannte Ab Initios). Die Anforderungen an die Kandidaten umfassen die EU-Staatsbürgerschaft sowie Matura, Berufsreifeprüfung bzw. Abitur oder fachgebundene Hochschulreife des Herkunftslandes. Kandidaten sollten mindesten 165 cm groß und im Besitz eines uneingeschränkten Reisepasses sein. Außerdem sollten sie über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift verfügen. Brillen- und Kontaktlinsenträger dürfen maximal +/-3,0 Dioptrien haben. Interessenten können sich auf www.austrianpilot.at bewerben. Am Ende der rund 21 Monate dauernden Ausbildung steht die Verkehrsflugzeugführerlizenz (Airline Transport Pilot License, ATPL). Im Anschluss daran müssen die Absolventen die Berechtigung für den Flugzeugtyp erwerben, auf dem sie dann ihre fliegerische Laufbahn beginnen werden. In Fall Austrian Airlines werden die Jungpiloten auf Flugzeuge des Typs Bombardier Dash 8-400, Embraer 195 oder A320 geschult.

European Flight Academy

Die European Flight Academy bündelt die Aktivitäten der bisherigen Flugschulen der Lufthansa Group unter einem gemeinsamen Dach. Für die Ausbildung setzt European Flight Academy auf bewährte Trainingsplattformen an den Standorten Bremen, Frankfurt/Main, Rostock-Laage, Zürich und Grenchen in der Schweiz sowie Goodyear/Arizona und Vero Beach/Florida in den USA. European Flight Academy bietet Interessenten regelmäßige Infoevents, an denen sie sich über Voraussetzungen und Inhalte des neuen Ausbildungskonzeptes für die Lufthansa Group informieren können. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es ab sofort unter www.europeanflightacademy.com 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige