Lufthansa & Easyjet

Übernahme von airberlin-Teilen war rechtens

Die Übernahme von Teilen der insolventen Fluggesellschaft airberlin durch die AUA-Mutter Lufthansa und Easyjet hat nach einer Entscheidung des zweithöchsten EU-Gerichts nicht gegen EU-Wettbewerbsrecht verstoßen. Das Gericht der Europäischen Union in Luxemburg wies die Beschwerde des polnischen Rivalen LOT gegen die Freigabe der EU-Kommission zurück.

Die EU-Kommission hatte 2017 grünes Licht für den Verkauf der Air-Berlin-Tochter LGW an Lufthansa gegeben. Im Gegenzug musste die Fluggesellschaft einige Slots am Flughafen Düsseldorf aufgeben.

Easyjet übernahm mit Zustimmung der Wettbewerbshüter einen Teil des Air-Berlin-Betriebs am Berliner Flughafen Tegel, bis zu 25 geleaste A320-Flugzeuge sowie etwa 1.000 Piloten und Flugbegleiter.

LOT kann noch beim EuGH Rechtsmittel einlegen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige