traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Kroatische Zentrale für Tourismus

Mehr als eine halbe Millionen Touristen derzeit in Kroatien!

Nach den Daten des eVisitor-Systems, welches die touristischen Registrierungsdaten im kommerziellen und nicht-kommerziellen Bereich sowie im nautischen Charter (eCrew-System) erfasst, halten sich bisher zum ersten Mal mehr als 500.000 Touristen und Touristinnen in den kroatischen Destinationen auf, davon sind mehr als 430.000 ausländische Besucher und Besucherinnen. Derzeit kommen die meisten ausländischen Gäste aus den Ländern Deutschland, Slowenien, Tschechien, Polen, Österreich, Slowakei und Ungarn.

"Die meisten Touristen und Touristinnen kommen aus den Märkten, in denen wir die intensivsten Werbemaßnahmen durchgeführt haben, um unser Land als interessantes, aber vor allem sicheres Reiseziel zu positionieren. Die erzielten Ergebnisse beweisen, dass uns dies gelungen ist, denn Kroatien ist eines der wenigen touristischen Destinationen im Mittelmeerraum, in welchem der Tourismusverkehr derzeit erfolgreich realisiert wird. Mit der weiteren Zunahme der Flüge nach Kroatien erwarten wir vor allem in denzentralen und südlichen Teilen Dalmatiens ab Mitte Juli Gäste aus weit entfernten außereuropäischen Märkten sowie aber auch aus Großbritannien, Frankreich und Skandinavien“, sagteKristjan Staničić, der Direktordes Hauptbüros der Kroatischen Zentrale für Tourismus, und betonte, dass in Kroatien das verantwortungsbewusstes Verhalten sowie die Einhaltung aller vorgeschriebenen epidemiologischen Maßnahmen nach wie vor äußerst wichtig sind.

In dem Zeitraum vom 01. bis 10. Juli wurden insgesamt 600. Tausend Ankünfte in Kroatien (46 % der im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielten Ergebnisse) und 4,4 Millionen Nächtigungen (53 % der im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielten Ergebnisse) verzeichne.

Betrachtet man die Nächtigungen nach Regionen in diesem Zeitraum, so wurden die meisten davon in Istrien (1,2 Millionen Nächtigungen), in der Kvarner Region (975.000 Nächtigungen) und in der Region Zadar (819.000 Nächtigungen) realisiert. Es folgen darauf die Regionen Split-Dalmatien mit 706.000 Übernachtungen, die Region Šibenik-Knin mit 321.000 Nächtigungen, die Region Dubrovnik-Neretva mit 188.000 Nächtigungen und die Region Lika-Senj mit 167.000 Nächtigungen.

Betrachtet man die Reiseziele, so wurden die meisten Nächtigungen im Juli bisher in den Destinationen Vir, Rovinj, Medulin, Mali Lošinj, Poreč, Umag, Crikvenica, etc. verzeichnet.

Weitere Informationen unter https://croatia.hr/de-DE

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige