Kroatien

Zufrieden mit Tourismuszahlen

In Kroatien verbringen derzeit rund 500.000 Touristen ihren Urlaub, was in dem Adrialand als ein gutes Zeichen zum Start der Hochsaison gilt.

Zufrieden ist man in der Tourismusbranche auch mit den Zahlen in der ersten Jahreshälfte: insgesamt 2,6 Millionen Urlauber, die in diesem Zeitraum nach Kroatien gekommen sind, waren für 11,8 Millionen Übernachtungen verantwortlich.

Sowohl die Ankünfte als auch die Nächtigungen waren im ersten Halbjahr um rund 50 % höher als in der gleichen Vorjahresperiode, teilte das kroatische Tourismusministerium mit. Ausländische Gäste waren in den ersten sechs Monaten für den Großteil der Übernachtungen (9,1 Millionen) verantwortlich. Die meisten Touristen kamen aus Deutschland, Slowenien, Österreich, Polen und Tschechien, hieß es.

Allein im Juni wurden 1,5 Millionen Urlauber in Kroatien gezählt, sie sorgten für 7,9 Millionen Übernachtungen. Verglichen mit Juni 2020 stiegen die Ankünfte und Nächtigungen um rund 60 %. Die meisten Übernachtungen entfielen auf Gäste aus Deutschland (1,6 Millionen), gefolgt von Slowenen (1,2 Millionen) und Österreichern (805.000).

Tourismusministerin Nikolina Brnjac zeigte sich zufrieden mit den Resultaten. Kroatien sei unter Urlaubern als sichere Destination anerkannt, betonte sie laut der Mitteilung. Eine günstige epidemiologische Lage sei die Voraussetzung für eine erfolgreiche Fortsetzung der Saison, mahnte die Ministerin zur Verantwortung bezüglich der Coronamaßnahmen.

Nach Daten der EU-Behörde ECDC liegt in Kroatien die 14-Tage-Inzidenz derzeit bei 26,74 pro 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: Österreich liegt bei 15,66. In dem Adrialand wurden bisher rund 30 % der Bevölkerung vollständig geimpft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige