Kreuzfahrt Initiative e.V.

Elf neue Mitglieder

Die Kreuzfahrt Initiative e.V. hat auf ihrer Jahrestagung in Bingen am Rhein eine im Angesicht der Pandemie und ihrer schweren Auswirkungen auf die Kreuzfahrtbranche erfreuliche Bilanz der vergangenen zwölf Monate gezogen. Zudem konnten elf neue Mitglieder gewonnen werden. 

„Die Mitglieder unserer 2011 von führenden Unternehmen des Kreuzfahrtvertriebs gegründeten Organisation hat Corona bislang gemeinsam sehr erfolgreich überstanden. Es zeigt sich, wie wichtig eine eng kooperierende Gruppe im Falle einer solchen Krise ist“, so Tina Kirfel, Geschäftsführerin der Kreuzfahrt-Initiative.

Die Initiative hat sich auf die Fahnen geschrieben, als „Kompetenzzentrum des Vertriebs“ weiter zu wachsen. „Wir wollen in der Zukunft auch als Gütesiegel für die Qualität im Kreuzfahrtvertrieb beim Endkunden sichtbarer und bekannter werden“, blickt Kirfel nach vorne.

Zur Zukunftsplanung gehört auch, dass 2022 nach der pandemiebedingten Pause die nächste Runde des in der Branche beliebten Fair Play Award stattfindet. Die Auszeichnung, mit der in vier Kategorien die Zusammenarbeit zwischen Reedereien und Vertrieb bewertet wird, erhält für den Neustart ein neues Konzept.

Im nächsten Jahr wird auch die exklusiv von der Kreuzfahrt-Initiative entwickelte Event-Kreuzfahrt „Stars del Mar“ wieder starten. Die für Konzerte und einzigartige Erlebnisse bekannte Reise ist 2022 bereits ausgebucht – für Interessenten gibt es eine Warteliste. Stars del Mar 2022 steht unter dem Motto „Best of the 80s“ – die Gäste können die 1980er Jahre wieder erleben und feiern. Stars del Mar 2023 steht bereits kurz vor der Unterschrift. Die Initiative arbeitet derzeit zusammen mit den Reedereien weitere Eigenprodukte aus, deren Vermarktung der Sonderreisen in Kürze startet.

www.kreuzfahrt-initiative.de 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige