traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

KLM

Maßnahmen am APT und an Bord

Für KLM steht die Gesundheit und Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern an erster Stelle. Daher hat die Airline auf allen Passagierflügen zusätzliche Covid-19-Maßnahmen ergriffen. Das Reiseerlebnis ist etwas anders als gewohnt, aber durch die Unterstützung der KLM-Mitarbeiter soll die Reise für alle Gäste von Anfang bis Ende sicher und komfortabel sein. 
 

Vor dem Flug

  • Sorgfältig vorbereitet? (Richtige Reisedokumente, eventuell erforderliche Einreiseformalitäten/COVID-19-Formalitäten online ausgefüllt)
  • Entsprechen Hand- und Check-in-Gepäckstücke den Gepäckregeln?
  • Genügend Ersatzmasken und Papiertaschentücher dabei? 
  • Neueste Regeln und Informationen auf den Regierungswebsites der Abflug-, Transfer- und Zielländer überprüft?

KLM informiert Kunden nicht über (Änderungen in) lokalen Anforderungen. Lesen Sie die neuesten lokalen Regeln für die Niederlande.  

Online einchecken

Die zusätzlichen Covid-19-Kontrollen und Schutzmaßnahmen am Flughafen nehmen zusätzliche Zeit in Anspruch. Aus diesem Grund empfiehlt KLM dringend, online über die KLM-App oder KLM.com einzuchecken und rechtzeitig vor dem Flug am Flughafen zu sein: mindestens 2 Stunden für Flüge innerhalb Europas und mindestens 3 Stunden für Interkontinentalflüge.

Vor jeder Reise bittet KLM die Kunden außerdem, folgendes zu beachten:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife.
  • Nicht in die Hände husten oder niesen, sondern in den Ellbogen.
  • Befolgen Sie stets die Anweisungen des Flughafenpersonals und des Kabinenpersonals. 

Gesundheits-Checks.

Kunden, die keine Symptome wie Fieber, Husten oder verstopfte Nase haben, können sicher fliegen. Sollte ein Kunde jedoch vor der Abreise solche Symptome entwickeln, kann er seine Reise stornieren oder verschieben, da das Fliegen nicht gestattet ist.   

Bei Abflug oder Transfer am Flughafen Amsterdam Schiphol:

  • Kunden, die zu bestimmten Zielen reisen, müssen möglicherweise ihre Temperatur überprüfen lassen.
  • Passagiere müssen möglicherweise vor dem Check-in, am Gate oder an Bord Gesundheitsinformationen bereitstellen.  
  • KLM empfiehlt, bis kurz vor der Abreise regelmäßig die neuesten Einreisebestimmungen für Ihre Transfer- und Zielländer auf offiziellen Regierungswebsites zu überprüfen.

Wenn Sie in die Niederlande fliegen, müssen Reisende aus bestimmten Ländern möglicherweise folgendes tun:

  • Füllen Sie ein 4-Fragen-Gesundheits-Screening-Formular aus, in dem festgelegt wird, ob Sie an Bord gehen dürfen. Kunden erhalten dieses Formular am Flughafen. 
  • 14 Tage Selbstquarantäne nach Erreichen des Ziels in den Niederlanden. 

Jeder, der in die Niederlande reist, muss die örtlichen Vorschriften einhalten, einschließlich guter Hygiene und sozialer Distanzierung von 1,5 Metern, wie dies von allen anderen in den Niederlanden gefordert wird.   

Am Flughafen Amsterdam Schiphol

Sowohl in den Abflughallen als auch vor den Gates helfen Bodenmarkierungen und Schilder jedem, den erforderlichen physischen Abstand zu halten. Kunden müssen beim Check-in, beim Security Check und beim Zoll eine Gesichtsmaske tragen, wenn die Entfernung von 1,5 Metern nicht garantiert werden kann. 
KLM reinigt und desinfiziert regelmäßig alle Schreibtische und Selbstbedienungsmaschinen. Wir haben alle KLM-Serviceschalter mit transparenten Bildschirmen ausgestattet. Je nachdem, wie voll der Flughafen ist, stellt KLM nur eine begrenzte Anzahl von Selbstbedienungsautomaten zur Verfügung, sodass die Kunden viel Abstand halten können.  

KLM Non-Schengen Crown Lounge

Kunden sind weiterhin in der Non-Schengen Crown Lounge von KLM am Flughafen Amsterdam Schiphol willkommen. Wir haben verschiedene Anpassungen in Übereinstimmung mit den lokalen Regierungsregeln vorgenommen:

  • Bodenmarkierungen und Schilder helfen den Besuchern, einen sicheren Abstand zu halten.
  • In der Lounge ist ein Händedesinfektionsmittel erhältlich.
  • Für zusätzliche Hygiene verpacken wir verschiedene Erfrischungen.
  • Wir reinigen die Lounge häufig und gründlich.
  • Alle Personal Lounge-Assistenten und Wellness-Hosts von KLMs Catering-Partner Vermaat sind geschult, um Besucher gemäß den neuesten Regierungsregeln zu unterstützen.
  • Gesichtsmasken sind nicht erforderlich. 

Die KLM Non-Schengen Crown Lounge ist von 18.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Die KLM Schengen Crown Lounge wird ab dem 1. Juli 2020 wiedereröffnet und von 19.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.  

Das Ein- und Aussteigen von KLM erfolgt wie gewohnt. 

Um den Passagieren zu helfen, einen sicheren und bequemen Abstand zu halten:

  • Gesichtsmasken sind beim Einsteigen obligatorisch.
  • Beim Einsteigen mit dem Bus am Flughafen Amsterdam Schiphol möchte KLM weniger Passagiere in jeden Bus bringen.
  • Besatzung und Personal sind anwesend, um sicherzustellen, dass jeder schnell seine Plätze finden kann.  
  • Nach der Landung fordert die Besatzung alle Passagiere auf, sitzen zu bleiben, bis die vor ihnen stehenden Personen ausgestiegen sind, bevor sie ihr Handgepäck abholen und das Flugzeug verlassen.  

Sitzplätze

Bei der Sitzverteilung will KLM den Platz zwischen den Passagieren maximieren, indem die Plätze leer bleiben. Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Reisenden und Flügen können Passagiere nebeneinander sitzen: wecare.klm.com/nl_en/  
In der Economy Class auf interkontinentalen KLM-Flügen finden Passagiere eine hygienisch verpackte Decke auf ihrem Sitz. Kissen sind in begrenzter Anzahl und nur auf Anfrage erhältlich.  

Obligatorische Gesichtsmasken

Kunden müssen beim Check-in, beim Security Check und beim Zoll eine Gesichtsmaske tragen, wenn die Entfernung von 1,5 Metern nicht garantiert werden kann. KLM verlangt außerdem, dass alle Passagiere während des Einsteigens und während ihres gesamten KLM-Fluges eine Gesichtsmaske tragen.  
Als geeignet erachtete Gesichtsmasken bestehen jene aus zwei dicht gewebten Schichten wie Baumwolle oder Leinen und sie müssen sowohl Nase als auch Mund bedecken. KLM empfiehlt, mehrere Masken für Komfort und Hygiene mitzubringen. Am Flughafen Amsterdam Schiphol können Sie Masken in den Drogerien Etos (am Schiphol Plaza, vor dem Zoll) und Kappé in den Abflughallen 1 und 2 steuerfrei einkaufen.
Kinder bis 10 Jahre und Kunden, die aus medizinischen Gründen keine Gesichtsmaske tragen können, müssen keine tragen.  

Catering

Beim Einsteigen in Flüge innerhalb Europas finden die Passagiere eine Box mit einem Sandwich, einem Keks und einer Tasse Wasser auf ihren Sitzen. Auf interkontinentalen KLM-Flügen finden Kunden eine Tasche mit Snacks, Obst und Getränken.
KLM serviert warme Mahlzeiten nur auf Flügen, die länger als 9 Stunden dauern. In der World Business Class serviert KLM ein von Marcel Wanders entworfenes Tablett mit einer warmen Mahlzeit, Salat, Dessert, Käse und Crackern. Passagieren in der Economy Class wird ein Tablett mit einer warmen Mahlzeit, einem Salat und einem Dessert serviert. Das Mitbringen eigener Snacks ist erlaubt, aber KEINE alkoholischen Getränke. Wasser und alkoholfreie Getränke sind auf Anfrage immer erhältlich.
KLM serviert derzeit KEINE heißen und alkoholischen Getränke, spezielle Diät-Mahlzeiten oder auf religiöse Bedürfnisse und Wünsche abgestimmte Mahlzeiten. 

Erfrischen und Filtern der Luft

Alle drei Minuten ersetzt ein leistungsstarkes Luftversorgungssystem die gesamte Luft an Bord. Etwa 50% der Luft wird durch frische Außenluft ersetzt, während starke HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air) die andere Hälfte reinigen. Diese Filter erfassen 99,99% aller Viren und Bakterien, einschließlich Coronaviren.  
Das Luftversorgungssystem und die Filter zusammen erzeugen einen schnellen Luftstrom nach unten in der Kabine, um die horizontale Ausbreitung von Krankheitserregern zu minimieren. Im Sitzen zeigen alle Passagiere in die gleiche Richtung, wodurch der Kontakt von Angesicht zu Angesicht eingeschränkt wird, während Rückenlehnen eine zusätzliche Barriere für den horizontalen Luftstrom darstellen.   

Corona-Kits

Sollte jemand während des Fluges unerwartet Anzeichen einer Krankheit zeigen, tritt automatisch ein striktes Protokoll für Infektionskrankheiten in Kraft. Die Besatzung wird den betroffenen Passagier sofort isolieren und denjenigen helfen, die in der Nähe saßen. Alle KLM-Flugzeuge sind mit Corona-Kits ausgestattet. Diese Kits enthalten persönliche Schutzausrüstung (PSA) für Passagiere und Besatzung.  

Flugzeugreinigung

Jede KLM-Flugzeugkabine wird täglich gründlich gereinigt, einschließlich aller Gegenstände und Oberflächen, die von Passagieren und Besatzungsmitgliedern berührt werden. Dafür werden nur zugelassene Desinfektionsmittel verwendet.  

Nach der Ankunft

In den Gepäckausgabebereichen helfen Bodenmarkierungen und Schilder jedem, sich der erforderlichen Informationen bewusst zu werden. Distanzierung. Wenn möglich, wird Gepäck von nur 1 Flug auf das Gepäcksband geladen. Wenn ein Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, sind Gesichtsmasken erforderlich. 
 
Anmerkung:
KLM befolgt die Regeln und Richtlinien der lokalen Behörden so weit wie möglich. Da sich jedoch die staatlichen Vorschriften, Gesetze und Verfahren jederzeit ändern können, sind Anpassungen und Änderungen vorbehalten. Die neuesten Informationen zu den Covid-19-Maßnahmen von KLM finden Sie www.klm.com 

Air quality on board of KLM aircraft

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige