KLM

Afrika-Netzwerk auf Vorkrisenniveau

Mit elf Destinationen ist das Afrika-Netzwerk von KLM nun auf das Niveau von 2019 zurückgeführt. Im Winter 2021 wird Mombasa (Kenia) die neueste Destination im KLM-Netzwerk.

In diesem Sommer bietet KLM bereits wieder elf Ziele in Afrika an. Für den Winter wird mit Mombasa (Kenia) ein neues Reiseziel ins Programm aufgenommen. Die Dienste nach Luanda (Angola) und Windhoek (Namibia) wurden aufgrund einer rückläufigen Kundennachfrage bereits vor dem Ausbruch der COVID-19 Pandemie ausgesetzt. Sansibar (Tansania) und Kairo (Ägypten) wurden dahingehend 2020 dem Netzwerk hinzugefügt. 

Für viele Länder in Afrika gelten nach wie vor strenge Reisebeschränkungen, sodass nur notwendige Reisen erlaubt sind. Reisenden wird empfohlen, sich vor Reiseantritt über die geltenden Vorschriften auf den Websites https://www.nederlandwereldwijd.nl/reizen-naar-het-buitenland und https://klm.traveldoc.aero/ zu informieren.

www.klm.at 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige