Kaschmir

Region soll wieder für Touristen geöffnet werden

Indien will am Donnerstag die Konfliktregion Kaschmir wieder für Touristen öffnen. Der Aufruf an Urlauber, die Region zu verlassen, werde am 10. Oktober zurückgenommen, twitterte das Informationsamt der Region Jammu und Kaschmir am Dienstag. Vor zwei Monaten hatte die indische Zentralregierung der mehrheitlich muslimischen Region im Himalaja ihr Autonomiestatut entzogen.

Seitdem sind dort Internet- und Handyverbindungen eingeschränkt, um Protesten der Kaschmirer vorzubeugen. Urlauber und Pilger waren bereits zuvor aufgerufen worden, die Region wegen einer "Terrorwarnung" zu verlassen.

Seitdem sei der Tourismus eingebrochen, berichten Hotelbesitzer und Tourbetreiber. Trotzdem halten sich immer noch einige ausländische Urlauber in dem Gebiet auf. Indiens Aberkennung des Sonderstatus ihrer Kaschmirregion hatte auch zu Spannungen mit dem Nachbarland Pakistan geführt, das die Region seit mehr als 70 Jahren ebenfalls beansprucht. Die beiden Länder führten auch schon Kriege um Kaschmir.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige