Wien

Schlafen im Ateliertheater

Die Atmosphäre eines leeren Theaters können Gäste im Wiener Ateliertheater erleben. Für 450 Euro legen die Leiterinnen Talita Simek und Aleksandra Andrejewna die Schlüssel der Kleinbühne eine Nacht lang in die Hände ihrer Gäste. Noch bis 6. September 2018 kann eine Übernachtung für zwei Personen gebucht werden – inklusive Film-Screening, Spa-Gutschein im Hotel Sans Souci, Abendessen und Frühstück.

"Nachdem ich das Theater übernommen habe, war für mich der schönste Moment, als ich hier das erste Mal alleine war", erzählte Andrejewna, bildende Künstlerin und Konzeptverantwortliche, bei einem APA-Lokalaugenschein. Aus dem Traum, einmal selbst hier zu übernachten, entstand das Projekt "Night On Stage". Statt in die Sommerpause zu gehen, hat man die Bühne zum Schlafzimmer umgestaltet. Gebucht werden kann das Theater samt Publikumsraum, Künstlergarderoben, gefüllter Bar und Innenhof unter anderem über bekannte Buchungsplattformen.

Die Gästebetreuung übernimmt das Leitungsduo gemeinsam. Nach dem persönlichen Empfang bekommen die Gäste eine Einweisung in alle Räumlichkeiten. Gepäck und Wertsachen können in den Künstlerräumen verstaut werden. Danach folgt das Film-Screening, das individuell gestaltet und ganz privat genossen werden kann.

Das kleine Manko mit der fehlenden Dusche hat man mit dem Spa-Gutschein für das 700 Meter entfernte Hotel Sans Souci elegant gelöst. Dort können zwei Stunden lang Pool, Sauna, Dampfbad und Fitnesskammer genutzt werden. Frühstück gibt es ab 10.00 Uhr im Innenhof des Theaters, wobei auf zeitliche Wünsche der Gäste gerne eingegangen wird, ebenso bei An- und Abreise. Auch für das Abendessen wird gesorgt, die Übernachtungsgäste werden im Innenstadt-Restaurant Wrenkh bewirtet.

"Night On Stage" versteht sich weniger als Hotel- denn als Kunstprojekt. "Wir möchten unseren Gästen eine extravagante Übernachtungsmöglichkeit geben und die Chance, ihre eigene Geschichte selbst zu kreieren", erklärte Simek. Ihre Erfahrungen sollen Gäste zukünftig auf nightonstage.com online stellen und diskutieren können. Ebenso wird die persönliche Betreuung von einem theatralischen Aspekt begleitet. "Wir wollen auch in verschiedene Rollen schlüpfen und es für die Gäste von Mal zu Mal individuell mit einem gewissen Überraschungseffekt gestalten", ergänzte Andrejewna.

Realisiert wurde das Projekt gemeinsam mit dem Einrichtungshaus Daunenspiel, "ein reiner Frauenbetrieb", wie Simek betonte. Gefunden hat man sich über das Frauennetzwerk Wiener Wunderweiber, womit man auch ein Zeichen für Frauensolidarität setzen möchte. Die Theaterübernachtung soll es auch im Sommer 2019 wieder geben, dann auch mit eigener Dusche und längerer Vorlaufzeit für Buchungen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige