ITB Berlin NOW

Hat Corona Luxus neu definiert?

„Luxus hat für die Menschen derzeit deutlich weniger eine materielle, sondern vielmehr eine ideelle Bedeutung“ – darin stimmten die Teilnehmer beim „Wilde Talk“ der Kommunikationsagentur Wilde & Partner zur ITB Berlin NOW 2021 überein. Im virtuellen Messe-Talk sprachen die Branchen-Experten über neue Bedürfnisse und Leistungen im Luxusreise-Segment, über Chancen und Risiken für den Luxusreise-Markt 2021 und was die Luxusbranche im Bereich Nachhaltigkeit verändert. 

Im virtuellen Messe-Talk erörterte Anja Eder, Head of Corporate Branding und Luxury & Lifestyle von Wilde & Partner, mit Christos Tassakos vom DAIOS COVE Luxury Resort & Villas auf Kreta, Michael Kern vom Premium-Reiseveranstalter Luxury Dreams und Niclas Seitz vom neu gegründeten Privatjetreise-Anbieter Travelcoup Deluxe die Neudefinition des Luxusverständnisses durch veränderte Rahmenbedingungen in Corona-Zeiten.

„Luxus bedeutet zu Corona-Zeiten, dass sich Gäste wie zu Hause und damit rundum wohl fühlen“, zeigte sich Christos Tassakos, Sales Director DACH vom DAIOS COVE Luxury Resort & Villas, überzeugt. Hierzu zählen für ihn unter anderem großzügige Stornierungsmöglichkeiten. „Sie sind für die kommende Feriensaison ein absolutes Muss“, bekräftigte er. Und appellierte: „Wir müssen in 2021 kundenfreundlicher sein denn je. Mit einem erstklassigen Service, viel Platz für die Gäste und spannenden Innovationen kann sich ein Luxushotel von anderen absetzen. So haben wir das Jahr 2020 genutzt, um unser OCEAN Level neu zu gestalten.“

Auch Michael Kern, Inhaber des Premium-Reiseveranstalters Luxury Dreams, sieht die Service-Orientierung als Schlüsselfaktor in der aktuellen Kundenbindung. „Wir arbeiten massiv an neuen Partner-Konzepten und der Ausweitung unseres internationalen Netzwerks, um gemeinsam für ein stärkeres Qualitäts- und Servicebewusstsein im Markt zu sorgen“, betonte er im „Wilde Talk“. In seinen Augen stehen Luxusreisen vor allem in Corona-Zeiten „nicht mehr nur für Prunk und Protz“. „Wir schauen voller Optimismus auf das zweite Halbjahr 2021 und setzen auf Service Excellence, nachhaltige Experiences und attraktive, neue Reiseprodukte“, so seine Zielsetzung für Luxury Dreams. „Dabei wollen wir auch Impulsgeber für die Branche sein.“

Eine Firmengründung in der Krisenzeit: Diesen Mut bewies das Start-up Travelcoup Deluxe. Das Unternehmen nahm in diesem Monat seinen Geschäftsbetrieb in Deutschland auf und bietet ab sofort exklusive Pauschalreisen mit dem Privatjet im Einzelplatzverkauf an. „Einer der Treiber im Jahre 2021 wird sein, dass die Kunden jene Erlebnisse nachholen möchten, die sie in der Corona Pandemie zurückgestellt haben“, zeigte sich Gründer und CEO Niclas Seitz überzeugt. Er sieht im Luxus-Segment derzeit einen klaren Trend zu mehr Klasse als Masse. Niclas Seitz: „Unsere Zielgruppe ist deutlich aufgeschlossener für Innovationen, und der Privatjet zählt zweifelsohne zu den großen Gewinnern der Corona-Pandemie“, so seine Prognose.

Alle drei Teilnehmer beim „Wilde Talk“ waren überzeugt davon, dass die Corona-Pandemie grundlegende Aspekte der Luxus-Reisebranche und des Luxus-Verständnisses verändert hat. Ein verstärkter Wunsch nach Privatsphäre sowie nach individuellen und inspirierenden Begegnungen nach der Corona-bedingten Isolation sahen sie geschlossen als großen Vorteil für die Luxusreise-Branche. „Bislang noch unterschätzte Urlaubsziele wie zum Beispiel Porto Santos, die Nachbarinsel von Madeira, werden verstärkt in den Fokus unserer Kunden rücken“, lautete die Prognose von Niclas Seitz.

Der Austausch der Branchen-Experten aus der Luxus-Reiseindustrie kann auf der Brand Card der Agentur zur ITB Berlin NOW 2021 unter https://www.itb-now.com, aber auch auf https://www.wilde.de/events/ abgerufen werden. Einen virtuellen „Wrap-up“ der ITB-Talks gibt es von Wilde & Partner im Nachgang zur ITB Berlin NOW 2021 in der agentur-eigenen Digitalpublikation WLD@heart-Magazin.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige