Italien

Großteil plant Ferien im eigenen Land

Eine große Mehrheit der Italiener will heuer im Sommer in der Heimat urlauben. Laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Demoskopika wollen 87 % der Italiener im eigenen Land die Ferien verbringen. Elf Prozent planen, in einem anderen europäischen Land zu urlauben. Nur zwei Prozent haben vor, eine internationale Destination außerhalb Europas zu bereisen.

Die Zahl der Italiener, die im Ausland urlauben wollen, ist gegenüber dem Pandemiejahr 2020 gestiegen. Damals wollten lediglich knapp acht Prozent der Befragten ins Ausland reisen, ergab die Umfrage. Wegen der Wirtschaftskrise und der Ungewissheit rund um die Pandemie wird sich lediglich jeder zweite Italiener einen Urlaub gönnen, der durchschnittlich circa eine Woche dauern wird.

Obwohl die Italiener mehrheitlich einen Urlaub am Meer bevorzugen, sind auch kleinere Ortschaften am Land und in den Bergen gefragt. Schwere Rückgänge bei den Sommerbuchungen meldeten dagegen Großstädte wie Rom, Florenz und Venedig trotz der kulturellen Attraktionen dort.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige