Israel

Kein Impfnachweis mehr notwendig

Israel gestattet ab dem 01. März 2022 allen Touristen die Einreise – unabhängig einer COVID-19-Impfung. Die neue Regelung wurde am gestrigen Sonntag beschlossen. 

Nach den neuen Richtlinien dürfen Touristen jeden Alters, sowohl geimpft als auch ungeimpft, nach Israel einreisen, sofern sie vor Anreise einen negativen PCR-Test vorlegen und nach Landung in Israel einen weiteren PCR-Test machen. Dadurch können ab sofort auch Familien mit ungeimpften Kindern wieder in Israel Urlaub machen. Bislang durften nur gegen COVID-19 Geimpfte nach Israel einreisen, nachdem das Land im März 2020 erstmals seine Grenzen für Ausländer geschlossen hatte.

Auch für die Einreise israelischer Staatsangehöriger wird es einfacher: Sie müssen sich wie alle anderen bei ihrer Ankunft nur einem PCR-Test unterziehen. Für sie entfällt die Verpflichtung, sich vor ihrer Abreise einem Antigentest zu unterziehen. Ungeimpfte Einheimische müssen nicht länger unter Quarantäne gestellt werden, wenn der PCR-Test am internationalen Flughafen Ben-Gurion negativ ausfällt.

Grund für die neuen Regelungen sei der stetige Rückgang der Sterblichkeitsrate. Die Infektionslage in Israel verbessere sich stetig. 

goisrael.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige