Israel

Jerusalem knipst das Licht für Tourismus an

Mit dem Ausstellungsprojekt Follow the Lights vom 21. Februar bis 03. März 2021 bringt Jerusalem das Licht zurück in Israels Hauptstadt. Im Rahmen des Lichterfestivals werden Dutzende Wahrzeichen der Stadt nach Entwürfen von Israels größtem Licht- und Eventunternehmer Gil Teichman angestrahlt. Grundgedanke ist es, wieder Licht in die schwierigen Corona-Zeiten nach Monaten der Lockdowns zu bringen.

Zu den Wahrzeichen, die in neuem Licht und Kontext präsentiert werden, gehören die Davidszitadelle, der YMCA-Turm und die „Weiße Harfe“ genannte Hängebrücke. Eine besondere Attraktion im Rahmen des Projektes bietet auch das Israel Museum, das einen Einblick in seine Sammlung historischer Artefakte gewährt. Mit Hilfe zeitgenössischer Technologie wird aus alter Kunst neue digitale Kunst erschaffen, die eine völlig neue, anregende Art der Betrachtung ermöglicht.

Mit Follow the Lights bereitet sich die Hauptstadt Israels darauf vor, Touristen bald wieder willkommen zu heißen. Auf der Follow the Lights-Website können Menschen aus aller Welt unterdessen digitale Grüße und personalisierte Animationen senden, die auf das städtische Wahrzeichen der „Weißen Harfe“ projiziert werden. Zuschauer können am 21. Februar von zu Hause aus Live-Streams auf den sozialen Medien der Jerusalem Development Authority von der Übertragung aus dem Israel Museum und der Davidszitadelle verfolgen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige