IP ÖSTERREICH

Urlaub im Land steht hoch im Kurs

Zur Öffnung von Gastronomie und Hotellerie veröffentlicht der crossmediale Reichweitenvermarkter IP Österreich eine Studie rund um die Reisepläne der Österreicher. Plus: Spezielle Restartpakete im Angebot der IP.

Im Zeitraum von 7. bis 12. Mai wurden in einer online-repräsentativen Befragung mit Hilfe der hauseigenen IP-Forschungsapp "I Love MyMedia" 1.000 Österreicherinnen und Österreicher im Alter zwischen 18 und 59 Jahren zu ihren Reiseplänen für die kommenden Monate befragt. Das Ergebnis der Studie zeigt, dass fast drei Viertel bereits Reisepläne für den Sommer schmieden, bei zwei Drittel die Entscheidung aber noch nicht gefallen ist. Als reisestärkster Monat kristallisierte sich der August mit 47 % heraus, dicht gefolgt vom Juli mit 35 % und dem September mit 34 %. Neben gedruckten Prospekten und Flugblättern vertrauen die ÖsterreicherInnen Angeboten im TV (31 %) und Online-Medien (28 %) am meisten. Unentschlossene Reiselustige können somit jetzt noch mit Werbekampagnen gezielt angesprochen werden.

Steiermark, Kärnten und Salzburg sehr gefragt

Die Hälfte der Befragten bevorzugt Europa als Reiseziel, 37 % setzten allerdings auf Urlaub in Österreich. Hier ist vor allem die Bundesländer Steiermark, Kärnten und Salzburg sehr gefragt. Als eine Folge der Coronapandemie wählen viele Österreicherinnen und Österreicher ein näherliegendes Reiseziel als noch vor der Pandemie. Als Reisebegleitung wird der engere Familienkreis bevorzugt. Weitere wichtige Kriterien bei der Urlaubsplanung sind eine "Geld-Zurück-Garantie" bzw. "kulante Stornobedingungen" und "Hygienemaßnahmen". Verpflichtende Tests oder Impfungen stellen für die Befragten kein großes Problem dar, auch ein fehlender Impfschutz hindert nicht am Reisen.

Christian Sattler, Leitung Research bei IP: "Nach über einem Jahr der Pandemie sehnen sich die Österreicherinnen und Österreicher nach Urlaub. Viele haben mit der Buchung noch bis zur Öffnung gewartet, doch das wird sich in den nächsten Wochen ändern. Demnach gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um mit einem verlockenden Angebot an die Reisenden heranzutreten."

IP Österreich schnürt spezielles Restartpaket für Tourismusbetriebe

Um die österreichischen Tourismusbetriebe bestmöglich zu unterstützen, hat das Verkaufsteam der IP Österreich für die Branche crossmediale Restartpakete geschnürt. "Wir empfehlen den Zeitpunkt zu nutzen, um mit einer crossmedialen Werbekampagne effizient und wirksam maximale Reichweiten zu generieren und folglich auch die Urlaubsbuchungen zu steigern", so Simone Ratasich, Verkaufsleitung der IP Österreich. Mit den für unterschiedliche Budgetgrößenordnungen geschnürten Restartpaketen profitieren Kunden in Form von Rabatten von bis zu 55 %. IP bietet crossmediale Kampagnen im TV sowie auf den Online-Plattformen der Mediengruppe RTL und Gruner & Jahr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige