Im Gespräch

Timo Kohlenberg – Neue Hoffnung schöpfen

Timo Kohlenberg, Geschäftsführer des Reiseanbieters America Unlimited und Feinreisen, über die geplante Öffnung der kanadischen Grenzen im September. 

Es gibt erfreuliche Nachrichten für Reiseveranstalter und Kanada-Fans: Ab dem 07. September 2021 beabsichtigt die kanadische Regierung die Grenzen Kanadas für alle vollständig geimpften Reisenden zu öffnen. Seit März 2020 bestanden keinerlei Einreisemöglichkeiten in das Land, daher schöpfen vor allem Reiseanbieter mit der Öffnung der Grenzen neue Hoffnung für ihre Unternehmen und freuen sich, den Tourismus wieder ankurbeln zu können.

Timo Kohlenberg, Geschäftsführer des Reiseanbieters America Unlimited und Feinreisen, spricht über die Bedeutung dieser Neuigkeit für sein Unternehmen. Spezialisiert auf maßgeschneiderte Individualreisen in die USA und Kanada, war vor allem America Unlimited von der aktuellen Lage betroffen, da keine Reisen in diese Destinationen möglich waren, strikte Regelungen herrschten und teilweise immer noch bestehen. Die Pandemie hat ohne Zweifel nicht nur Spuren für den Tourismus hinterlassen, sondern auch für viele Reiseanbieter.

Herr Kohlenberg, die offizielle Öffnung der Grenzen führt für Ihr Unternehmen sicherlich neue Möglichkeiten herbei. Wie geht es Ihnen mit dieser Neuigkeit?

Timo Kohlenberg: Es freut mich sehr, dass eine Einreise nach Kanada wieder möglich sein wird. Seit über einem Jahr stellen wir uns die Frage, wie und vor allem, wann es weitergehen wird und nun schöpfen wir durch die Öffnung der Grenzen endlich neue Hoffnung. Es war keine einfache Zeit für Reiseveranstalter und daher ist es für uns alle besonders wichtig, dass es nun weitergeht und die Freude ist umso größer, dass wir unserer Passion wieder nachgehen und den Reisenden tolle Erlebnisse ermöglichen können. 

Sind mit der Veränderung auch neue Herausforderungen verbunden?

Die Neuigkeit bringt mit Sicherheit neue Herausforderungen mit sich. Nicht nur der Tourismus hat durch die Pandemie enorm gelitten, sondern die gesamte Reisebranche. Nun gilt unser größtes Augenmerk darauf, die kommenden Herausforderungen dankend anzunehmen und neue Ideen, Ansätze und Perspektiven für unser Unternehmen auszuarbeiten sowie am Puls der Zeit zu sein.

Ist eine Reise mit America Unlimited und Feinreisen mit der Öffnung der Grenzen im selben Rahmen möglich, wie vor der Pandemie?

Theoretisch ist eine Reise genauso möglich wie zuvor. Natürlich kommen einige Faktoren zusammen, die wir alle in den letzten Monaten bedenken mussten und weiterhin müssen. Hierzu gehören vor dem Antreten der Reise mit einem zugelassen Impfstoff durchgeimpft worden zu sein und ergänzend dazu einen negativen COVID-19 Test vorzuweisen. Zudem ist ein Quarantäneplan auszulegen, sollte man wider erwarten doch positiv getestet werden. 

Welchen Service bieten America Unlimited und Feinreisen hierfür unterstützend an?

Unser Ziel ist es, den Prozess für unsere Reisenden soweit es geht zu vereinfachen – eine unkomplizierte Reiseabwicklung gehört für den Start einer unvergesslichen Reise für uns einfach dazu. Daher bieten wir eine große Bandbreite an unterschiedlichen Services an, von der ausführlichen Planung und Beratung vor- und während der Reise bis hin zu der Bereitstellung der vollumfänglichen Reiseunterlagen – dies inkludiert selbstverständlich ebenfalls die Informationen zur Einreise im Rahmen der tagesaktuellen COVID-19 Bestimmungen.

Das Interview wurde von America Unlimited & Fernreisen/R+ Communications GmbH zur Verfügung gestellt

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige