IAG

Airline-Konzern stärkt Finanzen mit Milliardenkredit

Die British-Airways-Mutter IAG hat sich in der Coronakrise weitere Liquidität in Höhe von umgerechnet 2,8 Mrd. Euro gesichert. Der Konzern nimmt ein von der britischen Regierung abgesichertes Darlehen von zwei Mrd. Pfund und fünf Jahren Laufzeit auf. Der Aufschub von Pensionsbeiträgen von British Airlines soll weitere 450 Mio. Pfund bringen. IAG hatte im Herbst 2,74 Mrd. Euro über eine Kapitalerhöhung aufgenommen. 

Alle Airlines verlieren durch das weitgehende Erlahmen des Passagierflugverkehrs in der Coronakrise noch immer viel Geld.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige