Hurtigruten

Neustart mit MS Otto Sverdrup

Mit der ersten Abfahrt der MS Otto Sverdrup am 24. August 2021 läutete Hurtigruten Expeditions den Neustart der Flotte ein. 

Ab Hamburg startete das bereits dritte Hybridschiff der Reederei am 24. August und markierte damit die Wiederaufnahme des Betriebs von Hurtigruten Expeditions. Weitere Reisen sind ab September geplant. 

„Nach langer Zeit des Stillstands nehmen wir endlich wieder Fahrt auf. Und wir freuen uns umso mehr, dass unsere Gäste unsere Vorfreude und unsere Zuversicht teilen“, sagt Heiko Jensen, Hurtigruten VP Sales Europe. „Die sehr positiven Buchungszahlen zeigen deutlich, dass unsere Gäste ebenso wie wir darauf gewartet haben wieder aufzubrechen und einige der spektakulärsten Reiseziele der Welt zu erkunden – und zwar mit dem Komfort und der Sicherheit unserer kleineren und nachhaltigeren Expeditionsschiffe.“

Auf den Spuren der Postschiffroute ab Hamburg – Sommer und Winter in Norwegen

Am 24. August legte die MS Otto Sverdrup erstmals in der Hansestadt ab. Die 15-tägigen Norwegen-Expeditionen vereinen das Beste der traditionellen Postschiffroute mit neuen Attraktionen entlang der norwegischen Küste. Die speziell auf die Jahreszeiten abgestimmten Routen bieten den Gästen viel Zeit in den Häfen und lassen sie eintauchen in das Leben und die Natur an Norwegens Küste. Hierfür bietet das deutschsprachige Expeditionsteam der Otto Sverdrup allen Gästen als Teil ihres Reisepakets tägliche Aktivitäten an Bord und an Land an. Ziel und Wendepunkt der Expeditionen ist der nördlichste Punkt Europas, das Nordkap. 

Neben MS Roald Amundsen und MS Fridtjof Nansen ist MS Otto Sverdrup das dritte Schiff von Hurtigruten Expeditions mit Hybrid-Antrieb. 

Neue Expeditionen zu spannenden Destinationen

Hurtigruten Expeditions hat kürzlich Expeditions-Seereisen nach Westafrika, einschließlich der Bissagos-Inseln und der Kapverden, sowie einzigartige Reisen zur Erkundung der Kanarischen Inseln und Madeira ab 2022 vorgestellt.

"Wir sehen einen enormen Nachholbedarf, mit einer wachsenden Nachfrage nach authentischen Reisen. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend verstärken wird, da wir unser globales Angebot mit noch mehr einzigartigen und nachhaltigen Erlebnissen erweitern werden", so Lassesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige