Holland America Line

Eurodam verlängert Mittelmeersaison

Für Holland America Line hat der Kreuzfahrt Sommer 2021 begonnen. Die Eurodam verlängert dahingehend die Mittelmeersaison 2021 bis Oktober. Gäste, die auf der Westerdam für diesen Herbst gebucht waren, werden automatisch auf die Eurodam umgebucht, welche die geplanten Abfahrten übernimmt. 

Ab dem 15. August 2021 stehen für die Eurodam drei siebentägige Abfahrten ab Piräus und eine siebentägige Kreuzfahrt von Piräus nach Venedig auf dem Programm. Danach wird sie die bisher mit der Westerdam geplanten Kreuzfahrten übernehmen und vom 12. September bis zum 30. Oktober fünf 12-tägige Rundreisen ab Venedig anbieten. Dabei sind Anläufe unter anderem in Kroatien, Slowenien, Montenegro, der Türkei und verschiedenen griechischen Inseln geplant. Ein besonderes Highlight sind die Übernachtaufenthalt in Istanbul, Piräus/Athen und Rhodos und Venedig. Am 30. Oktober startet sie dann ab Barcelona zu ihrer Transatlantik-Route nach Fort Lauderdale, Florida. 

Gäste, die auf der Westerdam gebucht waren, werden automatisch in eine vergleichbare Kabinenkategorie auf der Eurodam umgebucht. Als Schiff der Signature Class ist sie etwas größer und kann alle Passagiere aufnehmen (Eurodam 2.104; Westerdam 1.964). 

Mittelmeerkreuzfahrten der Nieuw Statendam und der Volendam werden gestrichen 

Die für Spätsommer und Herbst 2021 geplanten Mittelmeer-Kreuzfahrten mit der Nieuw Statendam und der Volendam müssen abgesagt werden. Passagiere, die von stornierten Kreuzfahrten betroffen sind, werden entweder automatisch auf eine Kreuzfahrt mit der Eurodam umgebucht und erhalten ein Bordguthaben von 100 USD. Oder sie buchen eine gleichwertige Kreuzfahrt im Jahr 2022 zum Preis von 2021 oder erhalten einen Future Cruise Credit in Höhe von 110 % des gezahlten Betrages auf ihr Mariner Club Konto gutgeschrieben.

Auslieferung der neuen Rotterdam planmäßig im Juli, erster Gästebetrieb im September 

Der Neuzugang der Holland America Line Flotte, die Rotterdam, wird am 30. Juli planmäßig ausgeliefert, bleibt aber bis zum 26. September ohne Gästebetrieb. Die erste Abfahrt mit Gästen findet am 26. September ab Amsterdam statt. Passagiere, die auf eine frühere Abfahrt der Rotterdam gebucht waren, können auf eine gleichwertige Reise im Jahr 2022 zum Preis von 2021 umbuchen oder erhalten einen Future Cruise Credit in Höhe von 110 % des gezahlten Reisepreises auf eine zukünftige Kreuzfahrt.

Bei allen stornierten Reisen ist eine vollständige Rückerstattung des bereits bezahlten Reisepreises möglich.

Flexible Stornierungsbedingungen, einschließlich des COVID-19-Schutzes, werden über die "Flexibel Cancellation" angeboten, wenn bis zum 30. September 2021 für Abfahrten bis zum 31. Dezember 2021 gebucht wird. Der Stornoschutzplan der Reederei ermöglicht eine Stornierung bis zu 24 Stunden vor der Abfahrt. Außerdem bietet Holland America Line die „Worry Free Promise“ mit einem weiteren Schutz innerhalb von 30 Tagen.

Voraussetzung für den Reiseantritt ist eine vollständige Impfung gegen Covid-19, die letzte Dosis des Impfstoffes muss mindestens 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt verabreicht worden sein. An Bord müssen alle Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle eingehalten werden, die zum Zeitpunkt der Abreise für die An- und Abreise zum und vom Schiff gelten, sowie alle Protokolle und Verfahren an Bord für den Besuch von Häfen.

www.hollandamerica.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige