Holiday Extras

Überaus positives Geschäftsjahr

Holiday Extras mit äußerst positivem Rückblick: Der Münchner Experte rund um Reise-Extras schließt das Geschäftsjahr 2018/2019 mit sehr erfreulichen Zahlen ab. Insgesamt belief sich der Umsatz des Unternehmens, das mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter zählt, auf 53,3 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von fünf Millionen Euro zum Vorjahr. Auch kundenseitig gibt es Grund zur Freude: So begrüßten die Profis für Reise-Extras stolze zwei Millionen Gäste. Dies entspricht einem Plus von 18 %. In Deutschland verzeichnet Holiday Extras einen Marktanteil an den Parkplätzen, die sich in unmittelbarer Nähe um den Flughafen befinden, von etwa 35 % – an den wichtigsten Airports Europas von 17 %.

­­Holiday Extras steht mit seinem Namen nicht nur für die Vermittlung von Flughafenparkplätzen, sondern ist mittlerweile Marktführer für Reise-Extras in Europa. Insgesamt umfasst das Portfolio derzeit rund 900 Produkte, 44 % mehr als im Vorjahr.

Maßgeblich zu einem deutlich zweistelligen prozentualen Wachstum im Vergleich zu 2017/2018 konnte der Reisebüro-Vertrieb gemeinsam mit Online-Partnern beitragen. Mit beteiligt war auch die europäische Expansion, die voll nach Plan läuft. Besonders positiv entwickelt sich das Geschäft in den BeNeLux-Ländern gefolgt von Tschechien, Österreich und Italien. Ebenso konnte Holiday Extras einen sehr erfreulichen Start in Frankreich hinlegen.

„Der stetige Ausbau der Produktpalette mit innovativen Reise-Extras und eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen Partnern sind ein überaus wichtiger Faktor für unsere konstante Wachstumskurve und Umsatzsteigerung”, kommentiert Jerome Danglidis, CEO Continental Europe bei Holiday Extras. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, den Verkaufs- und Buchungsprozess in den Büros zu vereinfachen und planen weitere System-Einbindungen in Z.I.E.L., Cockpit sowie insbesondere im Mid Office-Bereich.“ Ziel ist es, die Beratung und den Buchungsprozess damit zu vereinfachen und so weit wie möglich zu automatisieren. Das Thema Reise-Extras finde immer mehr Anklang in der Reisebüro-Community, fügt Jerome Danglidis hinzu.

Besonderes Wachstum attestiert Holiday Extras neben Parkplätzen, Hotels, Lounges und Transfers dem neuen Segment Fähren sowohl im Reisebüro- also auch im Direktvertrieb. Im ersten halben Jahr lagen die Buchungen im Fährgeschäft in Mittelmeer, Nord- und Ostsee bereits deutlich im vierstelligen Bereich. Im nächsten Schritt arbeitet Holiday Extras an einer verbesserten und komfortablen Reisebüro-Lösung. Der Verkauf wird künftig mit einem Provisionsmodell incentiviert. Insgesamt werden 3.265 Routen und insgesamt 753 Häfen angeboten.

Auch in punkto Produkt hat sich in den vergangenen Monaten wieder einiges getan. Hinzu gekommen sind zum Beispiel Flughafenparkplätze in Kopenhagen und Stockholm. Darüber hinaus finden Kunden wieder das beliebte Valet Parken in Zürich im Sortiment. An ausgewählten Standorten bietet Holiday Extras nun Transit-Hotels (Tageszimmer) für Passagiere mit längeren Stopover-Zeiten an. Kreuzfahrtgäste dürften sich über den Ausbau von Hafen-Hotels freuen – das Sortiment umfasst seit Kurzem auch ein attraktives Angebot in Venedig.

Im laufenden Geschäftsjahr möchte das Unternehmen seinen erfolgreichen Kurs fortsetzen und peilt einen Gesamtumsatz von 61 Millionen Euro an, was einer Steigerung von 15 Prozent entspricht. Erreichen will das Unternehmen dies mit der Weiterentwicklung neuer Produkte, wie dem expliziten Ausbau des Fährsegments, der Expansion des Hotelgeschäfts sowie der Airport Lounges, der langfristigen Sicherung des Geschäftsbereichs wie Parkplätzen an Flug- und Seehäfen sowie der Steigerung der Markenbekanntheit außerhalb der Reisebranche.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Aufgrund bundespolizeilicher Maßnahmen war der Terminalbereich 1 und 2 des @MUC_Airport über vier Stunden gesperrt… https://t.co/sbeQgmyUAW

  2. The art of living at sea hat seit heute einen Namen: Costa Toscana - das neue und zweite LNG Schiff von… https://t.co/WNSybJI0kG

  3. Durch den Kauf von GouletteShipping Cruise - @GouletteVillage - durch MSC CRUISES SA @MSCCruises und GLOBAL PORTS H… https://t.co/EikEBR8C1X

  4. RT @_austrian: Austrian Airlines has secured 6 additional A320 aircraft. The first one is scheduled for delivery in August. A total of 10 a…

  5. #Frankreich wird ab2020 auf alle Abflüge ab Frankreich zwischen 1,50 und 18 Euro - je nach Flugklasse - einheben. D… https://t.co/P0wlRv5vSC

  6. Mit der Eröffnung des Terminal 01 hat der neue #SouthBohemianAirport & Letiste Ceske Budejovice s.a., nach nur 18mo… https://t.co/wFoun9LYtc

  7. Als erste Provinz @indonesia verbietet #Bali seit 23. Juni 2019 per Gesetz Einweg-Plastiktüten, -strohhalme und Sty… https://t.co/VEb6xgrn9C

  8. Wir werden wahrscheinlich einen gleichen, wenn nicht schwierigeren Sommer als im letzten Jahr erleben", so… https://t.co/aKUeCgFBe6

  9. RT @MonitoringA3M: Earthquake, Level 3, Moderate magnitude 5.6 M coastal earthquake at depth 9.45 km - United States https://t.co/Rkm4MVpBl

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed