Hapag-Lloyd Cruises

Expidition in die Antarktis

Kommende Woche starten die ersten zwei Schiffe der neuen Expeditionsflotte der Reederei in Richtung Antarktis. Damit fahren die wendigen Expeditionsschiffe nach fast eineinhalb Jahren wieder zum weißen Kontinent. 

Kommende Woche startet das erste Schiff der neuen Expeditionsflotte, die 2019 in Dienst gestellte HANSEATIC nature, von Teneriffa zur Transatlantiküberquerung in Richtung Antarktis. Wenige Tage später folgt die baugleiche HANSEATIC inspiration. Damit fahren beide Schiffe nach fast eineinhalb Jahren wieder zum weißen Kontinent. 

Beide Schiffe werden in der kommenden Wintersaison ab Ushuaia (Argentinien) Expeditionsreisen im kleinen Kreis (grundsätzlich maximal 199 Gäste) im faszinierenden antarktischen Lebensraum anbieten, während das dritte Schwesterschiff, die im Sommer 2021 in Dienst gestellte HANSEATIC spirit, auf Expeditionsroute zu den Polarlichtern im hohen Norden Europas unterwegs ist. Die drei neuen Schwesternschiffe zeichnen sich neben der höchsten Eisklasse unter anderem durch ihre großzügigen Außenflächen aus, von denen die Gäste die Natur beobachten können. 

Julian Pfitzner, CEO der Marke Hapag-Lloyd Cruises, erklärt: „Seit Sommer 2020 folgen wir konsequent und mit Bedacht unserer Strategie, die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises in Etappen wieder auf See zu bringen und sukzessive in die ursprünglichen Fahrpläne zurückzukehren. Seit Sommer dieses Jahres ist mit unserem jüngsten Neubau die gesamte Flotte mit Gästen zurück auf den Meeren. Der Start in die Antarktis-Saison mit zwei unserer Expeditionsschiffe ist ein weiterer Meilenstein, auf den wir uns intensiv vorbereitet haben.“

Saisonauftakt mit zwei Expeditionsschiffen und zwei Kapitänen 

Kapitän Thilo Natke steuert mit seiner Crew die HANSEATIC nature am 09. November 2021 nach Ushuaia, wo sie Ende November pünktlich zum Frühlingserwachen der Antarktis eintrifft. Am 28. November 2021 legt sie zur ersten großen 18-tägigen Antarktis-Expeditionsreise mit weiteren Zielen in Südgeorgien und den Falkland Inseln ab. Seit 1990 befährt Kapitän Natke die Polarregionen, seit 25 Jahren als Kapitän auf der Brücke bei Hapag-Lloyd Cruises. 

Der gebürtige Schweizer Roman Obrist steuert einige Tage später die HANSEATIC inspiration auf den gleichen Kurs. Am 05. Dezember 2021 startet sie ab Ushuaia auf ihre erste Antarktis-Reise. Auch Roman Obrist blickt auf über 20 Jahre Expeditionserfahrung, seit 2008 als Kapitän auf den Schiffen der Hapag-Lloyd Cruises Flotte. Nach einem Winter in heimischen Gefilden freut auch er sich, in die Kälte des antarktischen Sommers zurückzukehren.

Alle Reisen werden im Rahmen des umfassenden Hygienekonzeptes durchgeführt, welches auch bei den lokalen Partnern vor Ort umgesetzt wird. Vollständiger Covid-19 Impfschutz aller Gäste und Crewmitglieder ebenso wie die Teststrategie sind Bestandteile dessen. 

Reisebeispiele

Mit den zwei kleinen und wendigen Spezialschiffen vor Ort haben die Gäste die Wahl zwischen zwölftägigen Expeditionsreisen, die sich auf die antarktische Halbinsel konzentrieren oder 16- bis 19-tägige große Antarktisrunden, die auch Südgeorgien und die Falkland-Inseln umfassen. 

  • HANSEATIC inspiration: Pioniertage im Reich der Pinguine – Große Expeditionsroute
    Von Ushuaia nach Ushuaia, 05.12. – 21.12.2021 (16 Tage), inkl. An- und Abreisepaket in der Balkonkabine ab 17.080 EUR pro Person (Doppelbelegung).
    https://www.hl-cruises.de/reise-finden/INS2127 
  • HANSEATIC nature: Entdeckerabenteuer im Eis – Klassische Antarktis mit Kap Hoorn
    Von Ushuaia nach Ushuaia, 04.01. – 16.01.2022 (12 Tage), inkl. An- und Abreisepaket in der Balkonkabine ab 13.510 EUR pro Person (Doppelbelegung).
    https://www.hl-cruises.de/reise-finden/NAT2201 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige