Studiosus

Von Aserbaidschan bis Vietnam

Auf eine Drachenbrunnentee-Plantage in China, zum Bergvolk der Zay in Vietnam oder auf eine der spektakulärsten Hochgebirgsstraßen der Welt in Tadschikistan: Aufgrund der gestiegenen Nachfrage hat Studiosus sein Angebot in Asien erweitert und zehn neue Reisen aufgelegt.  Mehr Reiseideen gibt es 2018 vor allem in Südost- und Zentralasien, aber auch eine neue Reisekombination „Aserbaidschan-Iran“ sowie eine WanderStudienreise nach Japan hat der Marktführer bei Studienreisen ins Programm genommen. Bei allen Reisen erleben die Studiosus-Gäste die kulturellen und landschaftlichen Highlights der Region besonders intensiv und blicken mit ihrem Reiseleiter hinter die Kulissen. Zudem sorgen sogenannte Extratouren, vorbereitete Alternativen zum ausgeschriebenen Gruppenprogramm, für ein Plus an Flexibilität. Bei der neuen 15-tägigen Studienreise „Vietnam – Kambodscha – Thailand – Impressionen Südostasiens“ erkunden die Studiosus-Gäste Saigon zu Fuß, den Mekong per Schnellboot, Phnom Penh mit der Fahrradrikscha und das gigantische Angkor mit dem Tuk-Tuk. Sie unterhalten sich mit Studenten des Goethe-Instituts über das kambodschanische Alltagsleben und mit dem einzigen Winzer Kambodschas über seine lieblichen Weine. Wer in Phnom Penh nicht mit ins Nationalmuseum möchte, für den hat Studiosus eine besondere Extratour als Alternative zum ausgeschriebenen Programm vorbereitet: den Khmer Architecture Walk mit den architektonischen Meisterwerken der Stadt. Zum Abschluss der Reise geht es für zwei Tage an den Strand von Ko Chang in Thailand. Inklusive Flug, Rundreise, Übernachtungen in 4* Hotels mit Halbpension und Studiosus-Reiseleitung ist die Reise ab 2745 € buchbar. Mehr Informationen zur Reise finden Sie unter www.studiosus.com/5203  Mit dem Fischerboot über den Fluss Thu Bon paddeln, auf einer Dschunke in der Halongbucht übernachten und das Bergvolk der Zay besuchen: die zwölftägige PreisWertStudienreise „Vietnam – Höhepunkte“ führt nach Hanoi und Saigon, gibt Einblicke in die vietnamesische Kochkunst und Spiritualität und Ausblicke vom auf 1600 m Höhe gelegenen Luftkurort Sa Pa. Der Reiseleiter bringt den Gästen die traditionelle Lebensweise des Bergvolks der Zay näher – dort schleppen noch Wasserbüffel den Reis zur Mühle und die Häuser sind strohgedeckt. Auch einige leichte Wanderungen sind vorgesehen. Die Reise ist ab 2195 € buchbar – inklusive Flügen, Rundreise, Übernachtungen in 3* Hotels bzw. auf einer Dschunke, Halbpension und Studiosus-Reiseleitung. Mehr Informationen zur Reise finden Sie unter www.studiosus.com/5238  Auf einer der spektakulärsten Hochgebirgsstraßen der Welt, dem Pamir Highway, sind die Gäste der neuen 13-tägigen Expeditions Studienreise „Tadschikistan – Bergwelt des Pamirs“ im Allradfahrzeug unterwegs. Begleitet werden sie von eindrucksvoller Berglandschaft mit zahlreichen Fünftausendern, grünen Flussoasen, Yaks und Murmeltieren.
Wesentlich geruhsamer geht es auf der neuen 13-tägigen Studienreise „Usbekistan mit Muße“ mit mehrtägigen Aufenthalten in Samarkand, Buchara und Chiwa zu. Zwei längere Strecken werden mit komfortablen Hochgeschwindigkeitszügen zurückgelegt. „Tadschikistan – Bergwelt des Pamirs“ ist ab 4590 € buchbar, „Usbekistan – mit Muße“ ab 2590 € – im Preis inbegriffen sind jeweils Flug, Rundreise, Übernachtungen mit Halbpension und Studiosus-Reiseleitung. Mehr Informationen zu den Reisen finden Sie unter www.studiosus.com/5750 und www.studiosus.com/5770 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige

Ferien-Messe 2020