GLOBEAIR

Impfen im Privatjet

Mit einer außergewöhnlichen Aktion möchte Österreichs führende Privatfluglinie zum Impfen motivieren. Am 25. November werden drei Executive Jets aus der GlobeAir Premiumflotte am Flughafen Linz zu temporären VaxxJet umfunktioniert. Auf Reisebüromitarbeiter wartet im Rahmen der Impfung ein GlobeAir AIRlebnis Gewinnspiel der besonderen Art.

Einmal im noblen Privatjet in den Urlaub fliegen – diesen Wunsch haben wohl viele Menschen. Jetzt kann man sich diesen in Verbindung mit einer Corona-Impfung zumindest für ein paar Minuten erfüllen. Denn Europas führender Privatjetanbieter macht aus drei Cessna Citation Mustang Jets für einen Nachmittag eine Pop-Up-Impfstation und lädt alle, die sich den ersten, zweiten oder dritten Stich holen möchten, zu einem außergewöhnlichen Impferlebnis auf das Vorfeld des Flughafen Linz ein. In Zusammenarbeit mit dem ROTEN KREUZ Traun wird nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip, es ist keine Voranmeldung notwendig, geimpft.

„Als oberösterreichische Airline möchten auch wir unseren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten. Es ist eine herausfordernde wie aufregende Zeit in der Bedarfsluftfahrt mit Platz für Innovationen und neue Konzepte. Ich bin sehr froh, dass unsere Idee des ‚VaxxJets‘ sehr gut vom ROTEN KREUZ sowie Flughafen Linz angenommen wurde und wir in kürzester Zeit diese Impfaktion auf die Beine stellen konnten”, erklärt Bernhard Fragner, CEO und Gründer GlobeAir AG.

Und so geht’s:

Einfach zum Flughafen Linz kommen, am Besucherparkplatz parken und zur Abflugshalle gehen, wo am Infoschalter des ROTEN KREUZ die Registrierung erfolgt. Unbedingt Lichtbildausweis, E-Card und Impfpass mitnehmen! Nach einem Sicherheitscheck – man befindet sich auf einem Flughafen – geht es direkt in den VaxxJet, wo man sich’s in den noblen Lederfauteuilles bequem macht und mit BioNTech Pfizer erst-, zweit- oder drittgeimpft wird. Die GlobeAir Crew und das Team des ROTEN KREUZES freuen sich auf Sie!

„Wir begrüßen die gemeinsame Impfaktion ‚VaxxJet‘ von GlobeAir und dem ROTEN KREUZ am Linz Airport und freuen uns, dass mit dieser Pop-Up Impfmöglichkeit ein weiterer Beitrag im Kampf gegen die Pandemie geleistet wird. Wir hoffen, dass wir mit dieser außergewöhnlichen Impfmöglichkeit einen zusätzlichen Anreiz schaffen können, sich impfen zu lassen“, betont Norbert Draskovits, Geschäftsführer des Linz Airport.

Agents welcome on board!

Impfen und gleichzeitig mehr über das tolle GlobeAir Produkt und Reiseerlebnis im Privatjet erfahren – diese besondere Gelegenheit bietet GlobeAir in Zusammenarbeit mit dem ROTEN KREUZ Traun und dem traveller im Zuge der VaxxJet Pop-Up-Impfstraße ebenfalls am 25. November allen stationären Vertriebspartnern. Einfach am Gewinnspiel „GlobeAir VaxxJet“ teilnehmen und aufs „Impf-Glücksengerl“ hoffen. Denn auch hier gilt das „First-Come-First-Serve Prinzip“. Als Gewinn wartet nach erfolgter Impfung (erster, zweiter oder Booster-Stich) ein GlobeAir Experience Paket mit exklusiver Besichtigung der GlobeAir Basis in Linz-Hörsching, Besichtigung einer Mustang Citation, eine Premium Food & Beverage Experience sowie ein GlobeAir Suprise Experience Gift.

Teilnahmeberechtig sind ausschließlich Mitarbeiter aus Touristikunternehmen bzw. Branchenvertretungen, die Anmeldung erfolgt unter Vorweis einer Visitenkarte – und mit Voranmeldung per E-Mail an dieter.pammer@globeair.com  (bis Mittwoch 24.11. 15:00 Uhr)

Informationen zum GlobeAir VaxxJet-Impftag:

  • Wann? 25. November 2021 in der Zeit von 13:00 bis 16:00 Uhr
  • Wo? Flughafen Linz/Ankunftshalle (Registrierung am Infodesk des ROTEN KREUZ)
  • Impfung? Es stehen mehr als 300 Impfdosen für Erst-, Zweit und Drittimpfungen zur Verfügung, verimpft wird der Impfstoff von BioNTech Pfizer.

Am gesamten Flughafengeländer sowie im „VaxxJet“ besteht FFP2-Maskentragepflicht. Eine Anmeldung zur Impfung ist nicht erforderlich, es gilt das „First come, first serve“ Prinzip.

globeair.com/n/vaxxjet-globeair

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige