G Adventures

Neue Angebote zur Öffnung der USA

Rechtzeitig zur Ankündigung der US-Regierung ab 08. November 2021 die Grenzen für internationale Reisende wieder zu öffnen, erweitert G Adventures sein Angebot an Reisen in die „United States of Adventure“.

Mit 13 neuen Trips verdoppelt sich das Angebot an USA-Reisen des Veranstalters. G Adventures bietet nun 28 Reisen in Nationalparks und Navajo-Nation-Parks in den Vereinigten Staaten an.

Im Fokus der Kleingruppenreisen steht das Erlebnis der Reisenden und die Einbindung örtlicher Gemeinden. Wichtige Erfahrungen mit indigenen Guides, etwa bei einem Ausflug ins Monument Valley, bringen Reisenden den Hintergrund der indigenen Bevölkerung und ihre Verbindung zum Land näher. Außerdem beinhalten die Reisen den sicheren Zugang zu Highlights wie dem Antelope Canyon, für den seit dem Boom des Inlandstourismus in den USA im vergangenen Jahr die Tickets knapp sind. Leistungen wie inbegriffene Mahlzeiten auf allen Camping-Trips machen das Reisen noch komfortabler.

Die neuen Trips sind bereits buchbar und starten erstmals ab Frühling 2022. Sie umfassen die Reisearten Classic und 18-to-Thirtysomethings. Auf Classic-Trips können Reisende gleich mehrere Parks auf einmal besuchen, verbringen außerdem Zeit in Städten und übernachten durchgängig in komfortablen Hotels. 18-to-Thirtysomethings-Trips sind rasant und actionreich, mit Übernachtungen auf Campingplätzen und in einfachen Motels mit Twin Rooms. 

Preisbeispiele

Highlights der Nationalparks in Utah und Arizona – Dieser siebentägige Classic-Trip beginnt und endet in Las Vegas. Dazwischen wandern die Reisenden zwischen den Hoodoos im Bryce Canyon, bewundern die Navajo-Sandsteinriesen im Zion-Nationalpark von unten, sehen den grandiosen Grand Canyon, machen mit einem Navajo-Guide einen Jeepausflug im Monument Valley und besuchen den Native Grill, einen familiengeführten Foodtruck in der Navajo Nation. Ab 1.949 Euro pro Person.

Das Beste von Kalifornien – Dieser neuntägige Classic-Trip von Las Vegas nach Los Angeles führt in Nationalparks ebenso wie in legendäre Städte. Reisende wandern im Death Valley, sehen die Baumriesen im Sequoia-Nationalpark und genießen die großartige Landschaft im Yosemite-Nationalpark. Gekrönt wird die Reise mit einem Roadtrip auf dem Highway 1 von San Francisco nach Los Angeles, mit Zwischenstopps in Monterey und Santa Maria. Ab 2.149 Euro pro Person.

Roadtrip durch die USA – Joshua Tree und die Parks im Südwesten: Dieser achttägige 18-to-Thirtysomethings-Trip bietet jede Menge Abenteuer. Reisende wandern durch vier Nationalparks, darunter Zion und Joshua Tree, schauen hinab in den Grand Canyon, machen einen Roadtrip auf der Route 66, zelten am Ufer des Lake Powell und sehen einige der spektakulärsten Sternenhimmel der Welt. Die Unterkünfte sind eine Mischung aus Glamping in Luxuszelten, einfachen Motels mit Twin Rooms und Camping. Ab 1.499 Euro pro Person.

Das volle Angebot an „United States of Adventure“-Reisen gibt es hier. Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es auf www.gadventures.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige