traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

FTI GROUP

Für die Zukunft neu aufgestellt

Nach Abschluss der großangelegten Rückholaktion blickt die FTI GROUP nun nach vorne. Zusammen mit dem finanziellen Einsatz der Gesellschafter, der Unterstützung der Hausbank UniCredit und Bürgschaften von Bund und Land wurde ein Finanzierungspaket für die kommenden zwölf Monate erarbeitet.

Die FTI GROUP hat sich neu aufgestellt: Nach dem erfolgreichen Abschluss einer nie dagewesenen Rückholaktion mit rund 65.000 außerplanmäßig heimkehrenden Pauschalflugreisegästen, erhielt die Gruppe, zusätzlich zum finanziellen Einsatz der Gesellschafter, für das kommende Jahr nun Rückhalt durch ein großes Engagement der bayerischen Staatsregierung, des Bundes und der Hausbank.

„Nach dem kräfteraubenden 24/7-Einsatz nonstop über mehrere Wochen hinweg, um alle unsere Gäste sicher nach Hause zu bringen, blicken wir ab sofort nach dieser erfolgreichen Rückholaktion wieder nach vorne“, sagt FTI Group Managing Director Dietmar Gunz. „Die Folgen der Coronavirus Pandemie stellt uns vor immense menschliche, organisatorische und wirtschaftliche Herausforderungen. Parallel zu unseren innerbetrieblichen Maßnahmen in allen Unternehmensbereichen, inklusive Kurzarbeit, sind wir jetzt aber vor allem dank der finanziellen Unterstützung durch eine Bundes- und Landesbürgschaft und der begleitenden Bank UniCredit mit einem nachhaltig und langfristig angelegten Finanzierungspaket auf die schwierige Situation vorbereitet.“

Ralph Schiller, FTI Group Managing Director, weiter: „Im Namen des gesamten Managements und all unserer Mitarbeiter, bedanken wir uns bei der UniCredit sowie bei Bund und Länder Bayern, Thüringen und Berlin für das in unser Unternehmen gesetzte Vertrauen. Nach wie vor bleibt die Situation im Tourismus jedoch herausfordernd und wir sind weiterhin abhängig von den täglichen Entscheidungen außerhalb unseres Einflussbereichs und von äußeren Umständen. Wir werden uns aber nun mit voller Kraft darauf konzentrieren, fit zu bleiben und unseren Kunden und Agenturpartnern eine große und vielseitige Urlaubsauswahl voll attraktiver Angebote für die Zeit nach Ende April bereitzustellen.“

Dietmar Gunz ergänzt: „Auch wollen wir alles daran setzen, dass wir nach Aufhebung der Reisewarnung in den Zielgebieten, den Hotels und mit unseren Partnern möglichst schnell zur Teil-Normalität zurückkehren. Mitarbeiter in den Reisebüros und Service Centern sowie Tausende von Familien weltweit sind auf ein Einkommen aus dem Tourismus angewiesen – und sobald es die Lage erlaubt und die Voraussetzungen für einen sorgenfreien Urlaub gegeben sind, wollen wir Menschen wieder zusammen bringen.“

FTI GROUP rüstet sich für die zu erwartende Nachfrage

Reisen ab Frühsommer sind auch jetzt schon bei der FTI GROUP unverändert buchbar. Aktuell wird insbesondere die Auswahl und das Angebot für Herbst 2020 aufgestockt und die Wintersaison 2020/21 in allen Zielgebieten optimiert.

Dietmar Gunz: „Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, hier stetig neue Angebote nachzulegen, sodass wir für die große Nachfragewelle – die sicher irgendwann kommen wird – gerüstet sind. Gleichzeitig bauen wir dynamisch eine Angebotspalette für den Sommer 2020 auf, um auch dann mit gewohnter Vielfalt buchbar zu sein, wenn wir die Coronakrise schneller als vermutet überstehen sollten.“

Um Kunden Sicherheit für Buchungen im Sommer 2020 zu geben, hat der Veranstalter die „Sorglos umbuchen“-Aktion ins Leben gerufen. Gäste können ab sofort bei der Veranstaltermarke FTI Touristik ihren geplanten Urlaub auf einen späteren Zeitpunkt bis in die Wintersaison 2020/21 verschieben. Dies betrifft alle Buchungen mit Abreise im Zeitraum zwischen 01. April und 30. Juni 2020. Die Umbuchung muss bis spätestens zehn Tage vor Abreise erfolgen. Der späteste Rückreisetermin des „neuen“ Urlaubs muss dabei der 30. April 2021 sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige