FTI

Ab November Sonne tanken auf Malta

Malta überzeugt bei FTI im Herbst und Winter dank niedriger Infektionszahlen, hervorragender Anbindung und einer enorm breiten Hotelauswahl. Komplettpakete können bereits ab 299 Euro mit Flug gebucht werden. Urlauber aus Österreich müssen ab Freitag einen negativen PCR-Test bei der Einreise vorlegen. 

Nonstop ab Wien und München

Mit einem umfassenden Flugangebot ist der Inselstaat gut erreichbar, mit FTI finden Gäste eine breite Hotelauswahl und ein abwechslungsreiches Angebot für die Urlaubgsgestaltung. 

Wien und München sind dank Nonstopflügen nur einen Katzensprung vom Archipel entfernt. Enger Partner des Veranstalters ist dabei Air Malta, deren Flugplan für die Wintersaison so erweitert wurde, dass Aufenthaltsdauern besonders flexibel geplant werden können. Darüber hinaus können FTI-Gäste auch nonstop mit Lufthansa nach Malta reisen. Je nach Abflugsort tauschen Urlauber schon nach nur zwei bis drei Flugstunden Kälte, Regen und Nebel gegen Meer und Sonnenschein ein.

Über 90 Hotels im FTI-Portfolio mit Pauschalpaketen schon ab 299 Euro

Bei FTI können Gäste aus über 90 Hotels im 3 bis 5* Bereich wählen, finden ebenso kleine, traditionelle Ferienanlagen wie stilsichere Boutique-Hotels oder ausladende Luxusresorts, darunter Lieblinge wie das Dolmen Resort Hotel & Spa in Qawra, das Paradise Bay Resort in Cirkewwa oder das Urban Valley Resort & Spa in Kappara. Viele der ganzjährig geöffneten Häuser sind All-Inclusive-Resorts.

Luca Picone Chiodo erklärt: „Einer unserer Bestseller, das LABRANDA Riviera Hotel & Spa in Marfa, ist dank der engen Partnerschaft mit Malta für eine Woche mit Flug, Transfers und Frühstück im Reisezeitraum zwischen November 2020 und März 2021 schon ab 299 Euro pro Person buchbar.“

Gäste des LABRANDA Riviera Hotel & Spa genießen ihren Aufenthalt dabei nahezu ohne Einschränkungen:

„Beim erstmaligen Betreten des Hotels wird die Körpertemperatur gemessen, in den Hotelbereichen muss aber ansonsten keine Maske getragen werden. Darüber hinaus haben wir unsere großzügige Hotelfläche genutzt, um die Abstandsregeln optimal umzusetzen – Gäste erleben zum Beispiel unsere Lobby oder unsere Restaurants mit einem sehr angenehmen Raumgefühl“, hält Picone Chiodo fest. „Im Bereich Verpflegung haben wir spezielle Konzepte umgesetzt, um sorgenfreien Genuss ohne Wartezeiten oder Umstände gewährleisten zu können. Und auch dafür bieten wir tolle Preise, eine Woche mit Flug, Transfers und Halbpension können wir schon ab 399 Euro pro Person anbieten. Wer All-Inclusive-Ultra bevorzugt, zahlt nur 599 Euro pro Person.“

Sicherer Urlaub in Corona-Zeiten

Infos für die Einreise: Ab Freitag, 23.10.2020, gilt für alle einreisenden Passagiere nach Malta aus Ländern der „Amber Liste“ inklusive Österreich die Vorlage eines negativen PCR-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Alternativ kann eine 14tägige Quarantäne angetreten werden.

Für größtmögliche Sicherheit vor Ort sorgen auch strenge behördliche Auflagen. Jedes Hotel ist auf sein Hygienekonzept staatlich geprüft und die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen per Zertifikat bestätigt. Reisende, die auch unterwegs auf den Inseln ganz auf Nummer sicher gehen möchte, können bei FTI für jeden Bedarf Privattransfers buchen.

Generell eignet sich die Inselgruppe aus Malta, Gozo und Comino mit ihren vielen Angeboten für Unternehmungen und Ausflüge für Ferien in diesen Zeiten optimal, wie Picone Chiodo weiß: „Die Hauptstadt Valletta, UNESCO-Weltkulturerbe, ist wie ein gigantisches Freilichtmuseum und kann beim Schlendern durch die Gassen mit frischer Meeresbrise in der Luft erkundet werden. Die vielen Sehenswürdigkeiten von steinzeitlichen Tempeln über die imposante Hafenanlage bis zu den Drehorten von Hollywood-Blockbustern lassen sich ebenso unter freiem Himmel entdecken. Gozo wiederum, mit seinen sanften Hügeln, satten Wiesen und imposanten Klippen, ist die Top-Adresse für Aktive. Das Eiland eignet sich optimal für Radtouren oder Spaziergänge mit weitem Blick aufs Meer – auch als Tagesausflug. Das alles sind perfekte Voraussetzungen, um dem Virus keine Chance zu lassen.“

FTI

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige