forum anders reisen

Mut zum Wandel

Mit einem 76-seitigen Magazin unter dem Titel „Reiseperlen 2022“ leitet das forum anders reisen den Neubeginn für die kommende Reise-Saison ein. Der druckfrische Katalog erzählt mehr als 100 Geschichten über besondere Reisen, stellt die Menschen hinter den Kulissen vor und weckt die Reiselust auf zukünftige Urlaubswünsche.

Statt eines klassischen Kataloges mit Reiseangeboten erzählen die Reisespezialisten im Magazin von ihren Reisen oder lassen die Göste selbst in den Zielgebieten zu Wort kommen. Die Geschichten führen vom Norden Europas von der Wildnis Schwedens bis in den Süden ans Mittelmeer und auf die Inseln im Atlantik. Bären, Gorillas und Elche spielen darin eine Rolle. Und manch eine Geschichte entführt gedanklich zum Goldenen Vlies nach Georgien, in die Bergwelt der Anden oder auf Safari nach Finnland. Dazu gibt es Porträts der lokalen Akteure und Anregungen zu Reisen unter den Rubriken: Urlaub vor der Haustür, Ganzjähriges Outdoor Vergnügen, Genuss und Lebensart sowie weltweite Touren.

„Die Idee eines Magazins entstand im vergangenen Jahr, als noch ungewiss war, wohin wir überhaupt reisen können. Wir haben angefangen von den Menschen zu erzählen, die die Reisen gestalten und umsetzen. Denn die Menschen stehen ja im Zentrum des Reisens – sowohl die Reisenden als auch Ihre Gastgeber*innen vor Ort“, erläutert die Geschäftsführerin des forum anders reisen, Petra Thomas, das neue Konzept. „Das Feedback sowohl von Reisegästen als auch von Kollegen aus der Branche war enorm positiv. Das hat uns bestärkt diesen Weg weiter zu verfolgen und mit den Geschichten über das Besondere auf nachhaltigen Reisen, die positive Kraft des Tourismus zu zeigen.“

In diesem Jahr ist das Magazin nochmal um acht Seiten erweitert worden. Touren durch Deutschland und Europa bilden wieder einen Schwerpunkt im Magazin. Doch auch ferne Länder Afrikas, Asiens und Lateinamerikas sind vertreten. Flankiert werden die Reisestories durch redaktionelle Texte: Der Leitartikel „Unser sozialer Fußabdruck“, beschreibt die Wirkung von Reisen auf die Menschen und ihren Lebensalltag – wägt ab, was wir auf Reisen im Urlaubsland hinterlassen, bei wem das Geld ankommt und wer profitieren könnte. Ein weiterer Artikel reflektiert über das „Reisen in Zeiten des Klimawandels“ und zeigt Lösungsansätze auf. Zudem werden den Lesern zahlreiche Tipps und Anregungen an die Hand gegeben, wie eine umweltfreundliche und faire Planung für ihren Urlaub gelingt.

Mit einer ausführlichen Bildstrecke zeigt das Magazin, was nachhaltiges Reisen anders macht und veranschaulicht die Mehrwerte für die Reisegäste. Viel Natur abseits großer Touristenströme, kleine persönlich geführte Unterkünfte, geringe Gruppengrößen, Insidertipps für kulturelle Entdeckungen und aktive Wanderungen, Fahrradtouren, Yoga-Kurse und Segeltörns hart am Wind. Nachhaltiges Reisen ist „schmackhaft und wild“, führt in die Naturparadiese Europas und verbindet die Reisenden mit der Welt – in nah und fern.

Und so betont die Verbandschefin Petra Thomas: „Wir sind der Überzeugung, dass Tourismus einen wichtigen Beitrag zu einer positiven Veränderung der Welt leisten kann. Nachhaltiges Reisen muss raus aus der Nische! Es braucht den Mut zum Wandel – jetzt.“

Magazinbestellung und weitere Informationen unter forumandersreisen.de, per E-Mail an magazin@forumandersreisen.de und telefonisch unter 040 – 181 2604 – 60. Unter reiseperlen.de steht eine umweltfreundliche Online-Version des Magazins zum Blättern bereit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige