Flydubai

737 MAX hebt wieder ab

Die Billigfluglinie aus Dubai kann wieder expandieren, ab 08. April startet die erste Boeing 737 MAX nach einem zweijährigen Grounding und zahlreichen Modifikationen zu ihrem Erstflug nach Pakistan.

Mit einer Bestellung von insgesamt 251 Stück der Boeing 737MAX ist flydubai weitweit der zweigrößte Abnehmer des zuletzt durch die beiden Flugzeugabstürze so sehr in Verruf geratenen Flugzeugtyps.

Nachdem nun alle behördlichen Auflagen erfüllt wurden, darf das Flugzeug, von dem bislang erst 14 Stück an flydubai ausgeliefert wurden, nach einem zweijährigen Grounding wieder den regulären Passagierdienst aufnehmen. Um in den aktiven Liniendienst zurückkehren zu dürfen, musste flydubai alle Anforderungen der General Civil Aviation Authority (GCAA) des Emirates Dubai erfüllen. Vier der MAX 8 und eine der MAX 9 haben nun die behördliche Genehmigung erhalten, wieder in die Flotte aufgenommen zu werden. Die verbleibenden neun MAX-Flugzeuge werden in den kommenden Monaten in den Passagierbetrieb zurückkehren. Der Erstflug der Boeing 737MAX soll am 08. April von Dubai International (DXB) aus ins pakistanische Sialkot führen.

Ghaith Al Ghaith, Chief Executive Officer von flydubai, kommentierte die Rückkehr der MAX-Flugzeuge in den Passagierbetrieb wie folgt: "Die MAX ist ein wesentlicher Bestandteil der flydubai-Flotte und wir sind von dem Flugzeug und seinen Fähigkeiten überzeugt. Ich möchte die GCAA für ihr unermüdliches Streben nach Flugsicherheit und die sorgfältige Arbeit des flydubai-Teams loben, um die sichere Rückkehr des MAX-Flugzeugs in den Passagierbetrieb zu gewährleisten."

Die Wiederinbetriebnahme der Boeing 737 MAX-Flotte der Fluggesellschaft ist das Ergebnis einer umfassenden 20-monatigen Überprüfung, an der Hersteller, Aufsichtsbehörden, Ingenieure, Wissenschaftler, Forscher, Mechaniker und Piloten beteiligt waren. Die Anforderungen der Federal Aviation Administration (FAA), der European Union Aviation Safety Agency (EASA) und der General Civil Aviation Authority (GCAA) der Vereinigten Arabischen Emirate konnten somit erfüllt werden. Dazu gehörten u.a. die Installation von Softwareverbesserungen, der Abschluss einer Modifikation der Kabeltrennung, die Durchführung von Pilotenschulungen und eine gründliche Reaktivierung des Flugzeugs.

Mit der Business Class, die erst mit der Auslieferung der MAX zum ersten Mal zum Einsatz kam, bietet die Airline hohen Komfort. In der Economy-Class kommen neue ergonomisch gestaltete Sitze mit einem verbesserten Inflight-Entertainmentprogramm mit Full-HD-Touchscreens zum Einsatz.

Mit dem neuerlichen Einsatz der Boeing 737 MAX und der Auslieferung der bereits im Jahr 2013 erstmals bestellten Flugzeuge, bieten sich nun für die Billigfluglinie aus Dubai zahlreiche Möglichkeiten ihr Streckennetz, dass bislang aus 70 Destinationen in 46 Ländern bestand, kontinuierlich auszubauen. Bereits ab 01. Mai steuert flydubai als erste Destination am österreichischen Markt, von Dubai aus kommend dreimal wöchentlich den Flughafen Salzburg an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige