Flughafen Wien

Event zur Zukunft der Luftfahrt

Einen Luft- und Raumfahrtschwerpunkt gab es am Flughafen Wien im AirportCity Space beim Event „Take Off Niederösterreich“ im Rahmen des Start Up-Festivals Vienna UP’22. 

Wie die internationale Luft- und Raumfahrt in Zukunft aussehen wird, welche Technologien hier State of the art sind und welche Lösungen und Innovationen der Luftfahrtstandort Österreich und seine Unternehmen dafür bereits heute entwickeln, stand im Mittelpunkt der Veranstaltung „Take Off Niederösterreich“ am Flughafen Wien. Hochkarätige Experten von accent, ecoplus, tecnet, ENPULSION, sowie von der kalifornischen Start Up-Schmiede Plug and Play, dem Österreichischen Luftfahrtverband und der Flughafen Wien AG präsentierten dafür ihre Visionen und Projekte. Nach Key Notes von Niederösterreichs Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Flughafen Wien-Vorstand Günther Ofner und ENPULSION CEO Alex Reissner diskutierten hochkarätige Experten gemeinsam mit rund 60 Gästen über die Zukunft der Luft- und Raumfahrt. 

„Luft- und Raumfahrt aus Niederösterreich steht für Spitzenforschung, Innovationskraft und in eigenen Bereichen auch Technologieführerschaft. Wir haben in diesem Stärkefeld der heimischen Wirtschafts- und Technologielandschaft sehr viele exzellente, international erfolgreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Um sie bestmöglich zu unterstützen und die wichtige Vernetzung zwischen den einzelnen Playern zu forcieren, wurde die neue ecoplus Plattform für Luft- und Raumfahrt gestartet. Veranstaltungen wie diese sind gleichzeitig Informations-Drehscheibe und Netzwerk-Event und damit die optimale Ergänzung zur projektbezogenen Arbeit im Rahmen der Plattform“, so Wirtschafts- und Technologielandesrat Jochen Danninger.

„Der Wunsch, Neues zu entdecken und das Bedürfnis nach Mobilität prägen die Menschheit seit Generationen. Gerade in der Raumfahrt wurden in den letzten Jahren mit Marssonden, privaten Raumfahrtprojekten und Innovationen in der Weltraumbeobachtung viele Meilensteine gesetzt. Über 80% der Weltbevölkerung sind noch nie in einem Flugzeug gesessen und werden reisen wollen. Das Potenzial ist also groß und Österreich kann mit seiner Technologiekompetenz ganz vorne mit dabei sein. Die Expertenveranstaltung in der AirportCity am Flughafen Wien bringt Innovation und Erfahrung zusammen und ist damit die perfekte Plattform für Austausch und Zusammenarbeit in diesen Bereichen“, sagt Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Am Podium mit dabei waren Bernhard Seifert (FOTEC), Robert Geiger (ecoplus Plattform für Luft- und Raumfahrt), Susanne Katzler-Fuchs (Brimatech Services), Clemens Knappert (CEA Design), Carsten Scharlemann (FH Wiener Neustadt), Patrick Enzenberger (TU Wien) und Moritz Novak (Gate Space System). Im Rahmen eines Pitches präsentierten junge Start-ups aus dem Portfolio der kalifornischen Start-up-Schmiede Plug and Play ihre innovativen Lösungen für die Luft- und Raumfahrt. Stattgefunden hat der Event im Rahmen der Vienna UP’22, einem Start Up-Festival für junge Unternehmen, die in verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen ihre Innovationen präsentieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige