Flughafen Wien

Ausstellung „Bewegung in den Lüften“

Meilensteine in der Fluggeschichte Österreichs, wie die Verlegung der k. u. k. Aeronautischen Anstalt nach Fischamend oder die Gründung des Wiener Flughafens Wien-Aspern, sind nur einige Schwerpunkte der Schau in der Besucherwelt im Terminal 3. 

Ebenso beleuchtet werden die internationalen Flugtage in den Jahren 1912 bis 1914 in Wien, österreichische Luftpioniere – darunter Igo Etrich – sowie die weltweit erste tägliche Flugpostlinie Wien – Krakau – Lemberg – Kiew von April bis Mitte Oktober 1918. Besonderes Highlight ist das Replikat der Körting-Luftschiffhalle, das in Zusammenarbeit mit der HTL Mödling und der Interessengemeinschaft Luftfahrt Fischamend (ILF) erstellt wurde.

„Österreich hat in der Zeit von 1909 bis 1919 wesentliche Beiträge zur Entwicklung der zivilen und militärischen Luftfahrt geleistet, nicht zuletzt durch die Unterstützung seitens des Kaisers. Wir spannen in der Ausstellung einen weiten Bogen von der Gründung der Luftschiffstation Fischamend bis zur Gründung der Ersten Republik und geben anhand von einzigartigen Exponaten tiefen Einblick in die historische Momente dieser Epoche“, so Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, anlässlich der Eröffnung.

„Bewegung in den Lüften“ in der Besucherwelt

Mehr als 20 Informationstafeln – gespickt mit Fotos und zahlreichen Hintergrundinformationen – leiten durch die Ausstellung. Besonderes Augenmerk gilt dem Replikat der Körting-Halle im Maßstab 1:72, das so manches luftfahrtinteressierte Herz höher schlagen lässt, sowie die Nachbildung des weltweit ersten Helikopters, der in Fischamend entwickelt wurde. Weitere Themen sind der Wien-Besuch des französischen Luftfahrtpioniers Louis Blériot im Jahr 1909 mit einem Schauflug in der Simmeringer Haide sowie Porträts von Piloten und Flugzeugen der k. u. k. Armee im Ersten Weltkrieg.

Die Schau „Bewegung in den Lüften“ wurde von Mag. Rainer Stepan, Kurator und Archivar am Flughafen Wien, in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Luftfahrt Fischamend (ILF) konzipiert und läuft bis Ende des Sommers. Zu finden ist die Ausstellung in der Besucherwelt, im Terminal 3 im 4. Stock, täglich geöffnet von Montag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei und innerhalb der Öffnungszeiten der Besucherterrasse jederzeit ohne Anmeldung möglich.

Informationen unter www.viennaairport.com/besucherwelt

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Das BM für #Nachhaltigkeit und #Tourismus stellt der Österreich Werbung ein #Sonderbudget von 800.000 Euro zur Verf… https://t.co/sM629VFh2h

  2. RT @_austrian: Going to work is always a breeze when you love what you do! Flight attendant Anna clearly has found her passion in flying -…

  3. Wer auf die #Philippinen reist, sollte sich gegen Stechmücken schützen. Nach Informationen des Centrums für Reiseme… https://t.co/DdgRV9OTk0

  4. Aufgrund des angekündigten #Generalstreiks in #Frankreich mit Beteiligung der Fluglotsen am von 18. bis 20.03.2019,… https://t.co/sj0U4iVaXH

  5. Der #Flughafen #Wien begrüßt die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes zur 3. Piste.

  6. Das ausgelassene Treiben auf #Mallorca wird immer strenger reguliert. Ein neuer Maßnahmenkatalog gegen… https://t.co/zv0MoL46cc

  7. Passagiere am #Flughafen #Amsterdam #Schiphol müssen ab 12.30 Uhr mit #Streiks des Sicherheits- und des Abfertigungspersonals rechnen.

  8. Die #Blackbox-Daten der beiden abgestürzten #Flugzeuge des Typs #Boeing B737 Max 8 von #Ethiopian Airlines und Lion… https://t.co/i1eVD9BLNM

  9. RT @_austrian: CEO @AHoensbroech: "On our Vienna hub we will experience a 10% growth due to the fleet changeover from Dash to Airbus." #aus

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed