Flughafen Wien

20 neue Lehrlinge in Ausbildung

Mit Anfang September startet nicht nur das neue Schuljahr, sondern auch die Ausbildung 20 neuer Lehrlinge am Flughafen Wien.

Insgesamt sind derzeit 53 Lehrlinge in den Berufen Elektro- und Gebäudetechnik, KFZ- und Nutzfahrzeugtechnik, Metalltechnik, Sanitär-, Lüftungs- und Heizungstechnik sowie im IT-Bereich beschäftigt. Unter den 20 neuen Lehrlingen finden sich auch fünf weibliche Auszubildende, wodurch der Anteil an Frauen in gewerblichen Berufen weiter steigt.

Neben Elektro- und Gebäudetechniker, KFZ- und Nutzfahrzeugtechnik, Metalltechnik, Sanitär-, Lüftungs- und Heizungstechnik bietet der Flughafen Wien auch eine Ausbildung im IT-Bereich. Zusatzqualifikationen können sich die Lehrlinge durch regelmäßige Seminare im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, Englischkurse oder Mathematik-Coaching aneignen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Lehre mit Matura abzuschließen. Ein besonderes Highlight ist ein Austauschprogramm mit internationalen Flughäfen, das Lehrlinge im Rahmen ihrer Ausbildung absolvieren können.

„Die COVID-19-Pandemie beeinflusst auch den Arbeitsmarkt und gerade für Jugendliche bringt das große Herausforderungen. Der Flughafen Wien übernimmt hier Verantwortung und setzt auch in der Krise auf die Ausbildung von Jugendlichen“, halten die Vorstände der Flughafen Wien AG, Mag. Julian Jäger und Dr. Günther Ofner, fest.

Gerade die Berufe Elektro- und Gebäudetechnik sowie Lüftungs- und Heizungstechnik sind zukunftsträchtige Berufsbilder: Für moderne Büros mit einer immer komplexeren Gebäudetechnik wird es in den nächsten Jahren viele Haus- und Elektrotechniker brauchen, sind sich Jäger und Ofner sicher. 

www.viennaairport.com/lehrlingsausbildung

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige