Flexible Ticketmaßnahmen

Air France & KLM verlängern bis 31. März 2022

Seit Beginn der Covid-Krise sind Air France & KLM bemüht, um ihren Kunden eine unbesorgte Reiseplanung zu ermöglichen. Jüngst ist es möglich, Buchungen bis zum Abflugtag kostenlos und ohne Nachweis zu ändern oder eine Rückerstattung zu erhalten. 

Die Reiseplanung wird nun für KLM und Air France-Kunden leichter: So ist es ab jetzt möglich, Buchungen bis zum Abreisetag kostenlos und ohne Nachweis zu ändern. Bisher war diese Regelung gültig für Reisen bis zum 31. Dezember 2021 - nun wird diese kommerzielle Maßnahme bis 31. März 2022 verlängert. 

Das bedeutet für Kunden, die im Besitz von Air France- oder KLM-Tickets, die bis zum 31. März 2022 gültig sind, entweder: 

  • Ihre Reservierung kostenlos ändern, mit der Möglichkeit, das Datum und/oder den Zielort ihres Tickets unabhängig von den Tarifbedingungen zu ändern. 
  • Fordern Sie eine vollständige Rückerstattung an. Sofern die Tarifbedingungen des Tickets keine Erstattung zulassen, wird ein über ein Jahr gültiger Gutschein ausgestellt, dessen Erstattung jederzeit beantragt werden kann. 

Diese Maßnahmen gelten bis zum Abflugtag des ersten Fluges. 

Kunden, die einen Flug direkt bei Air France oder KLM gebucht haben, können direkt online oder über die Kundenbetreuungszentren ihre Reservierung ändern oder eine Rückerstattung beantragen. Kunden, die über ein Reisebüro gebucht haben, werden gebeten, sich an ihre Verkaufsstelle zu wenden. 

Weitere ausführliche Informationen zu diesen kommerziellen Maßnahmen sind an allen Verkaufsstellen von Air France / KLM erhältlich. 
 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige