Ferienmesse 2019

Zeit und Geld für Urlaub vorhanden

Gute Wirtschaftslage oder gelebte Work-Lifebalance: Die Österreicher geben sich im Ruefa Reisekompass reiseoptimistisch. Ungebrochene Trends: Buchen im Reisebüro, häufigere Urlaube und Kreuzfahrten.

Als gelernte Einstimmung der Wiener Ferienmesse präsentiert die Verkehrsbüro Group mit dem Reisekompass einen Stimmungsbarometer der Österreichischen Reiselust. Im November wurden in einer Umfrage Motive, geplante Urlaubsdestinationen und Reiseträume abgefragt. Fakt ist, die Österreicher wollen öfter verreisen, ein Fünftel davon sogar viermal oder öfter. Ein leichtes Abflachen der dominanten Sommermonate ist bereits zugunsten der Monate Mai, Juni und September zu beobachten. 81 % der Bevölkerung will heuer in Europa Urlaub machen, 73 % in Österreich und 26 % in der Ferne, ein Segment, dass heuer um weitere drei Prozent gestiegen ist.

Top: Thermen und Seen in Österreich

Im Ranking der Reiseziele, die heuer angesteuert werden wollen, hat in Europa Italien Kroatien schon überholt, in Österreich führt die Steiermark vor Salzburg und Kärnten. Die Reisemotive in Österreich führen Thermen- und Wellness- sowie Seenaufenthalte an. Bei den europäischen Städten führt Amsterdam vor London und Berlin (ex aequo). Der Wunsch, eine Kreuzfahrt zu machen ist ungebrochen, Ruefa verzeichnete im vergangenen Jahr einen 18 %igen Zuwachs bei den Buchungen.

Was tun gegen Overtourism?

Das vieldiskutierte Thema des Overtourismus ist bei den Österreichern in der eigenen Wahrnehmung noch nicht deutlich angekommen, ein Drittel gibt an, das Phänomen schon einmal erlebt zu haben. Das größte Ärgernis in diesem Zusammenhang sind mit 80 % überfüllte Plätze und Strände. Helga Freund, Vorstandsmitglied der Verkehrsbüro Group, rät jedoch, das Thema eher als „unbalanced Tourism“ zu führen, und selbst Verantwortung und Initiative zu ergreifen, um die Besucherströme zu entzerren: „Ich muss ja nicht jedes Jahr den Markusplatz in Venedig sehen, die Chinesen, die erstmals dorthin kommen hingegen schon. Auch die Uhrzeiten und Reisesaisonen kann ich variieren, ich muss ja nicht hin, wo alle hinfahren,“ erklärt Freund gegenüber Stammgast.Online. Walter Krahl, Geschäftsführer der Ruefa Reisebüros, appeliert ebenfalls, neben Barcelona auch einmal Bilbao oder Valencia zu besuchen: „Es gibt nur einige wirkliche Hotspots in Europa, und die kann man meiden.“

Mehr Nachtzüge für Österreich!

Einen Appell an die Nachhaltigkeit spricht Krahl auch an die Österreichischen Bundesbahnen aus, denn in den deutschen Städten ist das Bahnfahren eine komfortable und umweltfreundliche Alternative, Kapazitäten in den Nachtzügen sollten jedoch intensiviert und ausgebaut werden: „Wir wissen doch aus der Bilanz, dass man mit den Nachtzügen auch Geld verdienen kann.“

Reisebüros erleben Aufschwung

Die Rennaissance des Reisebüros hält an, die Österreicher wollen Sicherheit, schnelle Buchungen und von dem unglaublichen Wissen der Reiseexperten profitieren. Auch ist das Argument, sich lange Recherchezeit zu ersparen oft gefallen, die Sicherheit ist ebenfalls ausschlaggebend.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. RT @FlyANA_official: Japan's first Airbus A380 arrived to Narita International Airport from Toulouse! Warm welcome!! The roll-out of the…

  2. #Amsterdam wird von #Touristen regelrecht "überschwemmt" – auch die Führungen durch das bekannte #Rotlichtviertel s… https://t.co/LLVNP6srXQ

  3. Die #OEBB wurde erstmals als österreichischer #Leitbetrieb zertifiziert und erhielt eine #Auszeichnung für nachhalt… https://t.co/3LyIlEHKd8

  4. Das BM für #Nachhaltigkeit und #Tourismus stellt der Österreich Werbung ein #Sonderbudget von 800.000 Euro zur Verf… https://t.co/sM629VFh2h

  5. RT @_austrian: Going to work is always a breeze when you love what you do! Flight attendant Anna clearly has found her passion in flying -…

  6. Wer auf die #Philippinen reist, sollte sich gegen Stechmücken schützen. Nach Informationen des Centrums für Reiseme… https://t.co/DdgRV9OTk0

  7. Aufgrund des angekündigten #Generalstreiks in #Frankreich mit Beteiligung der Fluglotsen am von 18. bis 20.03.2019,… https://t.co/sj0U4iVaXH

  8. Der #Flughafen #Wien begrüßt die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes zur 3. Piste.

  9. Das ausgelassene Treiben auf #Mallorca wird immer strenger reguliert. Ein neuer Maßnahmenkatalog gegen… https://t.co/zv0MoL46cc

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed