FERIEN-MESSE WIEN 2018

Welchen Stellenwert haben traditionelle Messen heute noch oder anders gefragt: Sind diese traditionellen analogen Leistungsschauen ein Anachronismus im schnelllebigen digitalen Zeitalter?

Der Konsument kauft und lebt und liebt im "www", wo Onlineshops eigentlich auch schon alt aussehen und Unternehmen ihre Produkte längst nicht mehr nur auf „statischen“ Websites anbieten. Die Dynamik auf virtuellen Marktplätzen ist enorm, künstliche Intelligenzen wie Chatbots oder Companion Robots sind aktuell die virtuellen Trendsetter, „Pepper“, der humanoide Roboter mit ITB-Erfahrung sei hier nur als ein Beispiel genannt.

Welchen Mehrwert können also Messen während ein paar Ausstellungstagen bieten, den die virtuelle Welt an 365 Tagen rund um die Uhr nicht bieten kann? Ganz einfach: Das persönliche Gespräch, den persönlichen Kontakt, eine kompetente Beratung und direkte Kommunikation zwischen Ausstellern und Besuchern sowie Anfassen und Ausprobieren. Denn nur Messen können das bieten, was keine Online-Plattform, kein Chatbot und kein virtueller Marktplatz bieten kann: Eine echte Erlebnisplattform, wo viel Neues an einem Platz entdeckt werden kann und wo Emotionen live spürbar sind. Und wo auch der direkte Austausch der Fachwelt, das Mensch-zu-Mensch Netzwerken stattfindet und von keinem „Pepper“ erledigt wird.

Messen sind also definitiv kein Auslaufmodell, das zeigt auch eine Studie des Instituts BMM Markt- und Trendforschung (www.bmm.at), die auf Basis von Befragungen der Messe-Austria Mitglieder und Wertschöpfungsstudien der Jahre 2012 bis 2016 im Auftrag der Messen-Austria durchgeführt wurde.

Wichtiger Wirtschafts-Impulsgeber

1,05 Mrd. Euro sind ein stattlicher Betrag, den die Messen-Austria, der Verein österreichischer Messeveranstalter mit ihren Veranstaltungen an jährlicher Wertschöpfung erwirtschaften. Die elf österreichischen Leitbetriebe – die Messegesellschaften aus Dornbirn, Graz, Innsbruck, Ried, Salzburg, Wels, Wieselburg, Oberwart, Klagenfurt sowie die beiden Reed Exhibitions Standorte Salzburg und Wien – führen pro Jahr rund 1.650 Veranstaltungen durch, davon 88 Eigenmessen (5,3 %), 77 Gastmessen (4,7 %) und 1.485 (90 %) Gastveranstaltungen. Die von 5.439.225 Besuchern und 33.362 Ausstellern frequentiert wurden.

„Die heimischen Messen haben einen Status, der ernst zu nehmen ist. Das Geld, das Messen in Umlauf bringen, wirkt sich positiv auf die Regionen und deren wirtschaftliche Leistung aus“, so Armin Egger, Vorsitzender der Messen Austria und CEO der Messe Congress Graz. So gibt jeder Messebesucher bei seinem Messebesuch im Schnitt rund 105 Euro aus, gesamt waren das 571.118.625  Euro. Die Aussteller haben rund 9.350 Euro pro Veranstaltung und gesamt 302.584.700. Euro für den Messeauftritt investiert.

„Investitionen ins Messegeschäft sind wichtig. Wir sind lokale Impulsgeber und Arbeitgeber mit zusätzlichen Effekten auf Unternehmen, die unmittelbar mit dem Messegeschäft zusammenhängen. Messen fördern Arbeitsplätze, die in den Regionen wichtig sind“, betont Benedikt Binder-Krieglstein, CEO Reed Exhibitions. In einem typischen Investitionsjahr belaufen sich die Investitionen in die jeweiligen Standorte auf rund 13 Mio. Euro (Zahlen aus 2015). Die Ausgaben für aus- und vorgelagerte Dienstleister wie etwa Reinigung, Catering, Sicherheitsdienste summieren sich auf jährlich rund sieben Millionen Euro. Positiv ist auch der Effekt für den heimischen Arbeitsmarkt. Über Österreich hinweg sind pro Leitbetrieb zumindest 35 und in Summe mehr als 400 Mitarbeiter im Einsatz. Wie Messen darüber hinaus Arbeitsplätze sichern, wie am Beispiel Wien abzulesen ist. Eine für Reed Exhibitions Messe Wien durchgeführte Umwegrentabilitätsstudie des WIFO aus dem Jahr 2016 belegt, dass Veranstaltungen der Messe Wien 4.500 Arbeitsplätze sichern. Davon sind 1.900 Vollzeitäquivalente auf Messen zurückzuführen, 2.400 auf Kongresse und Firmenevents und 200 Mitarbeiter direkt auf Reed Exhibitions als Arbeitgeber. Das beliebte Messe-Double, die Vienna Autoshow und die Ferien-Messe Wien bildet dabei sowohl ein Ausstellungs- wie Besucherschwergewicht und eröffnet traditionell das neue Messejahr von Reed Exhibitions Messe Wien.

In vier Tagen um die ganze Welt

Mehr als 800 Aussteller aus rund 80 Ländern werden sich von 11. bis 14. Jänner in den Hallen A und B auf der Messe Wien wieder mit ihren neuen Reiseangeboten präsentieren und viel Lust und Gusto auf die weite Welt machen, während in den Nachbarhallen C und D auf der Vienna Autoshow wieder die Motoren heulen und mehr als 400 Neuwagen-Modelle von 40 Marken die Besucher anlocken werden. Rund 150.000 waren es im Vorjahr, die mit einem Ticket beide Messen besuchten, was auch heuer wieder möglich ist.

Spanien trifft Salzburg

Unter dem Motto „Spanien ein Teil von Dir“ präsentiert sich Spanien mit den Regionen Andalusien, den Kanarischen Inseln, Madrid und Umgebung, Kastilien und León, Murcia, Baskenland und der Incoming-Agentur TDMC als Partnerland der Ferien-Messe Wien 2018. Während der Hauptstand in Halle A (A0809) der Informations-Hotspot für Reisen nach Spanien ist, gibt es auf der Show-Bühne – moderiert von Peter Agathakis – mit klassischen und Flamenco-Klängen die musikalische Reiseinspiration und Spaniens kulinarische Vielfalt kann man in der Genusswelt-Show-Küche in Halle B täglich erschmecken.

Mit einem besonderen Jubiläum wird die diesjährige Partnerregion auftreten: Salzburg wird das heurige 200-Jahre-Jubiläuem „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ neben einer Fülle an Urlaubsmöglichkeiten im schönen Salzburger Land in Halle B in den Mittelpunkt stellen.

Fußball, Eisstock & Radfahren

Russland wird nicht nur die Fußball-WM 2018 (14. Juni bis 15. Juli 2018 – http://de.fifa.com/worldcup/index.html) thematisieren, sondern sich auch als vielfältiges und facettenreiches Reiseland präsentieren. Zum Einstimmen auf das sportliche Großereignis, gibt es auf der Showbühne einen Tipp-Kick-Elfmeterschießen Bewerb. Die Tormannrolle wird dabei jeweils ein Touristiker übernehmen, der von den Messebesuchern zu bezwingen sein wird. Auch Michael Konsel, Österreichs Tormannlegende, und neues Testimonial für Costa Kreuzfahrten, wird im Tor stehen.

Passend zur bevorstehenden Eisstock-WM im niederösterreichischen Amstetten und Winklarn (20.02 bis 03.03.2018 – www.icestock2018.at) gibt es in der Mall auf einer Kunststoffbahn die Gelegenheit, diese populäre Sportart auszuprobieren.

Im Bike Village Vienna, in enger Zusammenarbeit mit dem Team der Erzbergrodeo GmbH, zeigen Fahrradhersteller und Ausrüster wieder ihre Neuheiten und 2-Rad-Experten spektakuläre Stunts, wie Messebesucher viele 2-Rad-Produkte im Test-Parcours ausprobieren können.

Auf der Showbühne warten an allen vier Messetagen unterhaltsame Vorträge, Gewinnspiele und Live-Entertainment, im Reisekino (Congress Center) gibt’s wieder Filmpräsentationen und Reisevorträge und Messekooperationspartner Ruefa Reisen wird im Ruefa Reisekino – etwa zum „unbekannten Westen“ der USA und zum Reiseland Iran – interessante Beiträge zeigen. Im Taruk Vortragsdom, der als Kino-Location dient, werden täglich im Halbstundentakt 14 20minütige Filme gezeigt (Halle A, Stand 0437)

traveller-Tipp: Manfred Ruthner, erfahrener Reisejournalist und Fotograf und seit vielen Jahren auch für den traveller unterwegs, hält wieder interessante Fachvorträge im Reisekino, Saal Stolz ab:

täglich, 15.00 Uhr: „Malta - Sonnige Vielfalt im Mittelmeer“
11.01.2018, 17.00 Uhr: „Masuren - Das Land der 1.000 Seen“
13.01.2018, 17.30 Uhr: „St. Petersburg - Im Bann der Weißen Nächte“

Chaluk präsentiert STRANGER

Bereits zum fünften Mal wird der Wiener Fotokünstler Lukas Charwat eine Auswahl seiner beeindruckenden Reisebilder sowie seine große neue Fotoausstellung auf der Ferien-Messe Wien präsentieren. Der mehrfach international prämierte Fotograf, der unter dem Künstlernamen Chaluk arbeitet, reiste im letzten Jahr wieder rund um den Globus, und hat mit seiner Kamera wieder einzigartige Motive eingefangen. Bunte, majestätische, verrückte und gefährliche Gestalten schmücken – unter dem vielsagenden Titel STRANGER – zieren Bilder von den Malediven, Philippinen, Bimini und Ägypten während der vier Messetage einmal mehr die Wände der Mall. Zudem wird er unter dem Titel „Best of Chaluk” einen Teil seiner besten Aufnahmen vergangener Ausstellungen und Projekte präsentieren.

Themenschwerpunkt Reisefotografie

In Zusammenarbeit mit der Wiener Fotoschule gibt es für interessierte Besucher die Möglichkeit, Tipps und Tricks für die Reisefotografie zu erhalten. Der Informationsstand Reisefotografie wird auch Ausgangspunkt von kostenlosen Fotowalks sein. Diese jeweils eine Dreiviertelstunde dauernden Foto-Spaziergänge zu ausgewählten Fotomotiven werden von einem Profi der Wiener Fotoschule begleitet. Eine eigene Kamera ist dabei nicht verpflichtend, eine Leihkamera von Partner Olympus wird zur Verfügung gestellt. Theoretisches Wissen vermitteln zwei kostenpflichtige Foto-Workshops zu den Themen „Fotografieren von Menschen auf Reisen“ und „Fotografieren auf Reisen“.

Information
Alle Informationen zu Tickets und Öffnungszeiten gibt es unter www.ferien-messe.at 

Messesplitter

Ruefa Urlaubswelt: Mit Virtual Reality
Ruefa Reisen, Kooperationspartner der Ferien-Messe Wien, wird wieder mit dem 1.900 m2 großen Messe-in-der-Messe-Konzept gemeinsam mit 60 Partnern wie Reiseveranstaltern, Fluglinien, Reedereien und Agenturen präsent sein und zudem den Messeauftritt auch für einen Virtual Reality-Testlauf nutzen. Auf drei Stationen können interessierte Messebesucher virtuelle Reisen mit VR-Brille in verschiedene Destinationen erleben.
„Destinationen mittels Virtual Reality vorab zu erkunden, wird bald gang und gäbe sein. Für uns ist dieser Testlauf daher ein wesentlicher Schritt in die Zukunft,“ betont Verkehrsbüro-Vorstand Helga Freund. Nach der Ferien-Messe erfolgt in einer ausgewählten Ruefa-Filiale der offizielle Start. Gebucht kann vor Ort in den Ruefa-Buchungszentren und von zahlreichen Frühbucherboni profitieren werden. So entfällt bei Buchungen im Rahmen der Ferien-Messe Wien die Servicepauschale.

ÖVT: Wieder mit Gemeinschaftsstand
Aufgrund des großen Erfolges auf der Ferien-Messe Wien 2017 ist der ÖVT auch heuer mit einem Gemeinschaftsstand auf der Ferien-Messe Wien vertreten. Die ÖVT-Mitgliedsbetriebe Pur Touristik, Silversea, STR destination handling, Hirner Touristik, enjoy Reisen, Tortuga Tauchreisen und Elation Travel sind mit ihrem vielfältigen Reiseportfolio vor Ort und stehen für Endkunden sowie Fachbesucher für beratenden und informative Gespräche bereit. Wie auch im Vorjahr, wurde die Teilnahme der Mitglieder vom ÖVT unterstützt.

AGA & Aldiana: News & Fun & Action
Die Österreich-Teams von Aldiana und Allianz Global Assistance (AGA) Reiseversicherung mit Robert Stritzl (Vertriebsdirektor AGA), Melanie Siedl (Vertriebsleitung AGA) und Uwe Schmidt (Vertriebsleiter Aldiana) setzen die Tradition fort, und treten auch auf der Ferien-Messe Wien 2018 wieder in einer Standpartnerschaft auf. Bei Willkommens-Sekt vom Weingut Terra Galos und feinen Schnittchen stehen auf Stand A0341 wieder Fun & Action mit der beliebten Tischfußball-Challange und viel Information im Messemittelpunkt. In der Info- und Networking-Ecke wird diesmal ein kleiner Vorgeschmack auf die AGA Reiseversicherungswelt 2018 präsentiert. Dabei stehen neue Designwelten und ein modernes Gesamt-Konzept, das 2018 gemeinsam mit Vertriebspartnern umgesetzt werden soll, im Fokus.

TRAVELStar: Acht Leitveranstalter – ein Katalog

Auch Österreichs größte Reisebüro-Kooperation wird sich unter der Dachmarke TRAVELStar in Halle A (Stand A0315) präsentieren. Neben dem umfangreichen Portfolio der teilnehmenden Veranstalter Blaguss Touristik, Columbus Ihr Reisebüro, Mondial, Reisewelt/Optimundus und Raiffeisen Reisen wird vor allem der erstmals gemeinsam produzierte TRAVELStar Katalog 2018 und die darin enthaltene Produkt- und Programmvielfalt im Mittelpunkt stehen. Acht österreichische Leitveranstalter finden sich im dicken Katalog und treten damit den Beweis an, dass der heimische Gast auf Reisequalität „Made in Austria“ zählen kann. Neben den TRAVELStar-Gesellschaftern Blaguss Touristik, Columbus Ihr Reisebüro, Mondial und Reisewelt haben sich auch GEO Reisen, Raiffeisen Reisen, Vorderegger Reisen und GTA-SKY-WAYS an diesem Gemeinschaftsprojekt beteiligt. Um das immer beliebter werdende Segment der Schiffsreisen optimal abzudecken, wurden überdies mehr als 20 Reedereien der unterschiedlichsten Kategorien eingeladen, ihre attraktivsten Kreuzfahrten vorzustellen. 

Hapag-Lloyd Cruises: Ginbar & Roadshow auf vier Achsen und 14 Rädern
Mit einem eigens um- und ausgebauten und gebrandeten Spezialtruck als mobiles Eventcenter kommt Hapag-Lloyd Cruises auf die Ferien-Messe Wien und startet damit eine außergewöhnliche Roadshow, die von Wien weiter auf die CMT nach Stuttgart führen wird. Ziel der aufwändigsten Roadshow in der Geschichte von Hapag-Lloyd Cruises ist, sowohl Agents als auch Neukunden die neuen Expeditionsschiffe HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration vorzustellen, die ab April bzw. Oktober 2019 auf Expedition gehen. Zudem werden auf der Event-Fläche, die Platz für 60 Personen bietet, sowie auf einer Vielzahl von großen Monitoren die besonderen Lebenswelten der Expeditionen erlebbar gemacht. Dabei stehen neben den Warmwasser-Destinationen wie der Südsee und dem Amazonas auch die Eiswelten der Arktis und Antarktis sowie die jeweilige Flora und Fauna im Mittelpunkt.
„Von null auf 100 Quadratmeter in einer Stunde – so schnell haben wir noch nie eine so spektakuläre Location aufgebaut. Wir planen in unserem Expeditions-Truck pro Stadt u. a. Schulungen für Agents. Alle Besucher finden an Hochtischen Platz und erleben die Neubauten im passenden Ambiente. Wir freuen uns sehr, allen Interessierten einen eindrucksvollen Vorgeschmack auf die HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration zu geben,“ so Carsten Sühring, Leiter Vertrieb bei Hapag-Lloyd Cruises.
Zudem wird der Eventtruck mit einer Ginbar Teil des traveller-Branchenabends powered by Flughafen Wien sein. Damit bringt Hapag-Lloyd Cruises ein Stück EUROPA 2 Feeling des legeren Luxusschiffs auf den beliebten Branchentreff mit.

Information
Am 19. April 2018 wird der Roadshow-Truck für eine Schulung in Wien sein – Anmeldungen sind ab Februar 2018 unter www.denn-zeit-ist-luxus.com/roadshow möglich.

traveller: Willkommen in der neuen traveller lounge

Alles beim Alten am traveller-Fachbesucherstand? Ja und nein, denn nach vielen Jahren im gleichen Gewand präsentiert sich der traveller-Fachbesucherstand in gänzlich neuem Kleid und wird wohl überraschen. Am Ort und Inhalt hat sich nicht viel geändert, es sind Optik, Name und erstmals ein Exklusiv-Partner, die den Weg in ein neues Messezeitalter weisen. Heißt: Das, was Sie 2018 zu sehen bekommen, soll eine Neuausrichtung der traveller lounge – so nennen wir das Platzerl für alle Fachbesucher und Branchenfreunde ab heuer – signalisieren. Wir freuen uns, mit myAustrian Holidays einen Partner an der Seite zu haben, mit dem wir den „Prototypen“ in wenigen Wochen umsetzen konnten. Tauchen Sie also mit uns in die neue rot-weiß-rote traveller lounge, in der auf sechs Länderinseln – von Griechenland, Italien, Spanien, Portugal, die Türkei bis Island – das facettenreiche Urlaubs-Flugprogramm von myAustrian Holidays abgebildet ist. Genießen Sie dabei süße oder pikante Snacks, Knabbereien, Wurst, Käse & Aufstriche, Frankfurter, Debreziner oder Leberkäse mit frischem Gebäck und erstmals feine Nudelgerichte, trinken Sie Kaffee, ein Glas Wein oder Bier oder einfach nur Alkoholfreies. Das Angebot an Speis und Trank ist einmal mehr ein sehr großes, wofür wir uns bei unseren gastronomischen Partnern ANKER, Berglandmilch, Café & Co, Kellys, Barilla, Felix und Landhof herzlich bedanken. Danke auch an Sunny Cars, die einmal mehr zur „Bier-Tankstelle“ bitten und Danke an die Sektkellerei Szigeti für den prickelnden Schluck. Fürs Frühstück sorgt wieder die Europäischen Reiseversicherung, das Vertriebsteam serviert morgens wieder Kaffee und Kuchen direkt an die Stände, und dass es heuer erstmals Nudelgerichte gibt, ist der Allianz Global Assistance Reiseversicherung zu verdanken. PRIMA REISEN sponsert wieder feine Brötchen und „Mr. Rumänien“, Simion Giurca, bringt mit Salami, Käse und kräftigen Rotweinen den Geschmack Rumäniens in die traveller VIP-Lounge.

All das und noch viel mehr wird es täglich bei uns geben, dafür dass Bier, Sekt, Wein & Co. kalt sind, die Würstel knackig, die Nudeln al dente und Gebäck und Kuchen nicht staubtrocken, dass es in unserer neuen Messelounge wieder sehr gemütlich und sauber ist – Mithelfen wird gerne gesehen – zeichnet unverändert ein großes Team rund um Franz Xaver Kupsky (Eventmanager Manstein Verlag) verantwortlich. Diese vielen Helferlein agieren im Hintergrund und leisten während der vier Messetage wahrlich einen Marathon. Danke dafür, denn ohne sie alle wäre das Projekt „traveller lounge“ nicht umzusetzen.

Und weil es heute leider nirgends mehr etwas kostenlos gibt, weil Behördenauflagen immer skurriler und teurer werden, kommen auch wir nicht an einer Preiserhöhung vorbei. Fünf Euro wird der tägliche Eintritt in die traveller lounge betragen, der wieder beim Standeingang gegen Vorweis einer Fachbesucher- oder Ausstellerkarte zu bezahlen ist. Das jeweilige Tagesarmband – für jeden Messetag gibt es ein neues – ist gut sichtbar am Handgelenk zu tragen. Lose in der Hand baumelnde Bänder können als Eintrittslegitimation nicht berücksichtig werden. Das Armband berechtigt zu mehrmaligem Zutritt und Konsumation des gesamten gastronomischen Angebots.

Dürfen wir auch darauf hinweisen, dass in der traveller lounge ausnahmsloses Rauchverbot besteht und darum ersuchen, den Anweisungen unseres Sicherheitspersonals Folge zu leisten. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Entgegenkommen, freuen uns im Namen all unserer Partner und Sponsoren auf Ihren Besuch und wünschen eine erfolgreiche Ferien-Messe 2018.

Information
Wir bitten um Verständnis, dass die traveller lounge aufgrund notwendiger Umbauarbeiten für den traveller-Branchenabend powered by Flughafen Wien am 11.01.2018 bereits um 15.30 Uhr schließt.

VIE & traveller laden zu Party

Das „Bandlgriss“ war heuer besonders groß, vor allem „last minute“, aber da war der Vorrat schon längst aufgebracht. Denn schon am 15. Dezember 2017, dem Anmeldeschluss für eine dieser begehrten Einladungen, hieß es: Nichts geht mehr. Also schreiben wir’s gerne nochmals: Wer 2019 dabei sein möchte, sollte die vorletzte November-Ausgabe 2018 genau lesen, am besten von hinten nach vorne. Denn da wird der traveller-Branchenabend seit Jahren in großen Bildern und fetten Buchstaben angekündigt und ist eigentlich nicht zu übersehen. Full House wird es also am 11. Jänner 2018 ab 18.30 Uhr wieder heißen, wenn der Flughafen Wien bereits zum fünften Mal als Hauptpartner mit der Allianz Global Assistance Reiseversicherung als Sektsponsor, alltours mit Tapas-Fingerfood - wie auch das Nachspeisenbuffet - und NEU mit einer Ginbar im Hapag-Lloyd Cruises Event-Messetruck einen abgegrenzten Bereich der Halle A zur traveller-Partyzone erklären wird. Wofür dem Hausherrn, Reed Exhibitions Messe Wien und dem Messeteam rund um Stefan Wisiak, ein herzliches Dankeschön gebührt. Danke auch an alle Aussteller, die sich dem Standverbund angeschlossen haben. Und danke an alle Gäste, für die Einhaltung der Sicherheitsauflagen, die wesentlichste Voraussetzung, dass die größte touristische Branchenparty Österreichs in diesem außergewöhnlichen Rahmen stattfinden kann. Daher die Bitte, den Anweisungen des traveller-Sicherheitspersonals sowie der Messe-Hallenaufsicht Folge zu leisten und auch das absolute Rauchverbot am „traveller-Standverbund“ sowie im gesamten Messehallenbereich zu beachten. Bitte benutzen Sie auch die Garderobe im Foyer A/Untergeschoss.

Ablauf

18.30 Uhr: Einlass in den Standverbund beim Flughafen Wien Stand, A0529. AGA-Team begrüßt mit einem Glas Sekt, alltours serviert Tapas powered by allsun und Hapag-Lloyd Cruises bitte an die EUROPA 2 Ginbar
19.00 Uhr: offizielle Begrüßung und Ansprachen – anschließend Buffeteröffnung 
23.30 Uhr: Barschluss – last Drinkorder 00.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Die Bildergalerien zum traveller-Branchenabend powered by Flughafen Wien mit allen Bildern aus der Kamera von Florian Albert stehen ab 12.01.2018, mittags, auf www.traveller-online.at/agents-only/bildergalerien.html (für registrierte, eingeloggte User) bereit.

traveller lounge 11.01. bis 14.01.2018

Täglich: KURIER Leseservice
Die Europäische Reiseversicherung serviert Kaffee und Kuchen an die Stände
Täglich von 09.30 – 11.00 Uhr: Süße und kalte pikante Snacks
Täglich von 11.00 – 14.00 Uhr: Würstelstunde
Täglich von 13.30 – 15.30 Uhr: AGA serviert Pasta mit veganem Sugo
Täglich von 15.30 Uhr bis Messeende: pikante kalte Snacks

Öffnungszeiten/Eintritt traveller lounge:
11.01.2018: 09.30 – 15.30 Uhr – 5 Euro – ab 14.00 Uhr 4 Euro
12. bis 13.01.2018: 09.30 – 18.00 Uhr – 5 Euro – ab 16.00 Uhr 4 Euro
14.01.2018: 09.30 – 17.00 Uhr – 5 Euro – ab 14.00 Uhr 4 Euro

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Fly @emirates sucht Flugbegleiter und lädt am 19. Juli ab 08.00 Uhr zum Cabin Crew Recruitment Open Day ins Hotel I… https://t.co/H3PWacRHEF

  2. Best #Airline Staff Service in #Europa & Best Business Class Onboard Catering - @_austrian räumte auch heuer wieder… https://t.co/Ll0lNw397v

  3. Adria Airways stationiert ab 28. #Oktober eine Saab 2000 am Paderborn-Lippstadt Airport und wird damit auch viermal… https://t.co/HbpsYVqbY7

  4. @FlyWithLEVEL⁩ sieht ab #Wien auch großes Potenzial für Langstreckenflüge, sagt Willie Walsh, CEO IAG GROUP, heute in Wien.

  5. Neu im Winter 2018/19: Adria Airways fliegen von Paderborn-Lippstadt nach #Wien, #London und #Zürich.

  6. Auch @tuicruises setzt auf LNG und erteilt der Fincantieri-Werft den Auftrag zum Bau von zwei mit Flüssiggas betrie… https://t.co/MkpJMGlRMg

  7. Grünes Licht für @Laudamotionair - die #EU hat die mehrheitliche Übernahme durch @Ryanair genehmigt und sieht keine Wettbewerbsverzerrung.

  8. 97.845 Passagiere nur an einem Juni-Tag und gesamt 2.494.749 im Juni - VIE hebt ab und darf sich über weiteres Passagierwachstum freuen.

  9. #NOMORESTRAWS auch bald in den österreichischen Hilton Hotels Hilton Vienna, Hilton Vienna Plaza und Hilton Daube Waterfront.

Anzeige

Instagramfeed