EVA AIR

Neuer Dreamliner auf der Strecke Wien-Bangkok-Taipeh

Die private taiwanesische Fluggesellschaft bedient ab sofort die Strecke Wien – Bangkok – Taipeh vier Mal wöchentlich mit dem neuen Boeing 787-10 Dreamliner. Auf den drei wöchentlichen EVA AIR-Direktflügen zwischen Taipeh und Wien bleibt weiterhin der Boeing 787-9 im Einsatz.

Die Boeing 787-10 ist 68,3 Meter lang und damit ca. fünf Meter länger als die 787-9. EVA AIR hat ihren 787-10 Dreamliner für 342 Passagiere konfiguriert, davon 34 in der Royal Laurel Class und 308 in der Economy. Dieses Dreamliner-Modell bietet in der Royal Laurel Class acht Sitzplätze mehr und in der Economy Class 30 Sitzplätze mehr als im „Schwester-Modell“, der 787-9.

Umweltfreundlich, fortschrittlich, bequem und leise

Durch leichtere Verbundwerkstoffe und fortschrittliche GEnx-Motoren ist der neue Dreamliner im Vergleich zu Vorgängermodellen umweltfreundlicher. Der Kraftstoffverbrauch wird um 20 % gesenkt. Der Kabinenkomfort wurde durch ein fortschrittliches Luftfiltersystem sowie die angenehmere Anpassung der Luftfeuchtigkeit um das Drei- bis Vierfache verbessert. Der Kabinendruck kann auf die optimale Höhe von ca. 1.800 Meter angepasst werden. Dadurch werden Kopfschmerzen und Müdigkeit verringert. Der Geräuschpegel wird durch das speziell konstruierte Motorgehäuße erheblich reduziert. Neue Business- und Economy Class Sitze erhöhen den Komfort zusätzlich. 

EVA AIR wird ihre Flotte um insgesamt 24 Dreamliner erweitern. Seit 2018 sind bereits vier 787-9 Dreamliner im Einsatz. Im Vorjahr hat EVA AIR vier Boeing 787-10 übernommen und wird bis 2022 16 weitere 787-10 in ihrem internationalen Netzwerk einsetzen.

Weitere Infos unter www.evaair.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir sitzen alle im selben Boot!

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige